Begeisterndes Programm bei der Senioren-Adventsfeier des DRK Lehrte

Kinder und Erzieherinnen des DRK-Kindergartens „Villa Nordstern“ eröffneten das Programm vor 300 Gästen mit „Leise leise, Schneeflocke auf der Reise“. (Foto: DRK/Sabine Bieber)
 
Michael Meyen vom DRK-Regionsverband überbrachte der sichtlich gerührten 2. Vorsitzenden Ruth Riepe die Ehrung des Landesverbandes für ihre langjährige Vorstandsarbeit. Lehrtes DRK-Vorsitzender Thomas Bieber (re.) war der erste Gratulant. (Foto: DRK/Sabine Bieber)

Stellvertretende Vorsitzende Ruth Riepe vom Landesverband geehrt

LEHRTE (r/kl). „Alle Jahre wieder …“ leitete DRK Vorsitzender Thomas Bieber seine Begrüßung zur Adventsfeier des DRK Lehrte im Kurt-Hirschfeld-Forum ein. Das Rote Kreuz hatte seine über 65-jährigen Förderer eingeladen, von denen rund 300 einen bunten ersten Advent im festlich geschmückten Saal genossen.
Der DRK-Kindergarten „Villa Nordstern“ eröffnete mit „Leise leise, Schneeflocke auf der Reise“ und „Schneemann rolle rolle“ das Bühnenprogramm. Die 16 als Schneemann verkleideten Kinder und ihre Erzieherinnen eroberten mit einer Mischung aus Gesang und Bühnenvorführung sofort die Herzen der älteren Generation
In seiner Begrüßung dankte Thomas Bieber seiner frühen Vorgängerin Ruth Sundmacher, die vor mehr als 30 Jahren als quasi erste Amtshandlung die Adventsfeier in den DRK-Jahresplan aufgenommen hatte. Auch dem Organisationsteam um Marion Jünemann wurde der Dank für die vielen Stunden Vorbereitungs- und Aufbauarbeit zu teil.
„Wir wollen den heutigen Nachmittag in entspannter Atmosphäre verbringen und genießen, dabei sollten wir jedoch nicht vergessen, dass nicht alle Menschen auf der Welt in Frieden leben können, nicht alle Menschen ausreichend Essen und Trinken haben und auf die Hilfe anderer angewiesen sind. Nicht allen Kindern steht der Weg zu einer grundlegenden Allgemeinbildung, zum Lesen, Schreiben, Rechnen offen, ganz geschweige zu einer höheren Schulbildung oder akademischen Ausbildung.“ ging Bieber in seiner Begrüßung auf die Notlage vieler Menschen nicht nur in fernen Ländern ein.
Eine ganz besondere Freude war es für Bieber die Vertreter Türkischen Gemeinde, Imam Ramazan Yildirim, und den Vorsitzenden der Türkisch-islamischen Gemeinde, Günay Cinar, zu begrüßen, auch Lehrtes neuer Bürgermeister Klaus Sidortschuk war der DRK-Einladung gern gefolgt.
Die liebevoll gestalteten Programmhefte mit Liedertexten hätte es wohl in dieser Form nicht gebraucht, sagte Achim Rüter vom DRK Lehrte selbstkritisch, denn die Musikgruppe um Altrud Gärtner erlebte ein textsicheres Publikum, als zum Mitsingen von weihnachtlichen Liedern aufgefordert wurde. Als spontane Ergänzung des Programms trug die 14jährige Katharina Bieber Loriot‘s Gedicht „Advent“ vor und gab der Feier mit etwas schwarzem Humor eine besondere Note, Vater Thomas Bieber nahm’s gelassen.
Nach der Kaffeepause, in der vom DRK-Team rund 100 Liter Kaffee und Tee ausgeschenkt wurden, ging es mit dem Mittelstufenorchester der Musikschule Hannover weiter. Die erkrankte Leiterin wurde von der aus dem letzten Jahr schon bekannten Geigerin Vanessa Conrad (15) selbstbewusst vertreten.
Mitten im Programm meldete sich Michael Meyen, der als Regionsbereitschaftsleiter den Regionsverband vertrat, noch einmal zu Wort. Eine echte Überraschung bahnte sich für Ruth Riepe an, die langjährige Schatzmeisterin und derzeitige zweite Vorsitzende des Ortsvereins Lehrte wurde für ihr langjähriges Engagement mit der Verdienstmedaille des DRK Niedersachsen ausgezeichnet. Sichtlich überrascht kam Riepe auf die Bühne und nahm die Ehrung und einen großen Blumenstrauß gerührt entgegen.
Nach klassischen Klängen und Ehrung folgte eine weitere Attraktion. Andreas und Andre stand im Programm „Trainer und Schüler“, der 36-jährige Trainer André Santos de Aranjo beschäftigt sich seit 25 Jahren mit Capoeira, einem brasilianischen akrobatischen Kampftanz. Zur Einstimmung und um den brasilianischen Rhythmus zu bekommen wurden die Lehrter Senioren mit Laute und Trommel eingestimmt und sollten mit klatschen. Der geübte Trainer verstand es dabei mit einfachen Takten und Gesten die Senioren zum Mitmachen zu bewegen. Dann folgte eine Vorführung der besonderen Art, schnelle Bewegungen wechselten sich mit akrobatischen Gesten und an Meditation erinnernde Phasen der Konzentration ab, das Publikum danke den beiden Künstlern mit reichlich Applaus.
Zum Ende der Adventfeier wurde es noch einmal besinnlich, der 47-jährige Lehrter Hobby-Gitarrist Thomas Duschek intonierte Reinhard May‘s Lied vom Wichteln und begleitete den alljährlichen Schlussgesang „O du fröhliche, o du selige“.