Bandfolge für die 16. Lehrter Rocknacht steht bereits!

Wieder ein Feuerwerk zünden (wenn auch nur musikalisch, nicht mit so viel zusätzlicher Pyrotechnik wie bei der Show von "Völkerball" im veregangenen Jahr) will der Motorradverein Lehrte auch bei seiner "16. Lehrter Rocknacht" am 26. Juli zünden. Die Tickets sind ab sofort im Vorverkauf. (Foto: MV Lehrte)
Lehrte: Clubgelände Motorradverein Lehrte |

Querschnitt durch Rock und Blues - Vorverkauf ab sofort auch in den MARKTSPIEGEL-Geschäftsstellen

LEHRTE (r/kl). Während das Sturmtief "Xaver" noch für Befürchtungen sorgte, meldete der Motrradverein (MV) Lehrte denn erfolgreichen Abschluss der Vorbereitungen für Stürme in viel erfreulicherer Hinsicht: Die Bandfolge der "16. Lehrter Rocknacht" am Samstag, 26. Juli 2014, steht bereits und soll wieder für Beigerung(sstürme) sorgen. Bei stabilen Ticketpreisen hat der Vorverkauf bereits begonnen - die Karten könnten bei Rockfans also noch auf den Gabentisch!
Im nächsten Jahr wird es einen Querschnitt durch Rock und Blues geben. Die erste Band wird "J. R. & his blue train" sein. Diese neue Band aus Burgdorf ist eine Johnny-Cash-Tribute-Band. Da Cash immer Nähe zu seinem Publikum aufgebaut hat, legt die Band besonderen Wert darauf, dieses aufzugreifen und dem Publikum eine angemessene Show zu bieten. Wer dieses nicht verpassen will, sollte zu Spielbeginn um 17.00 Uhr auf dem Platz sein (Einlass ist deshalb bereits um 16.30 Uhr!).
Danach kommt die ultimative "Blues Brothers"-Show von den "Blue Onions". Zwölf Musiker, die Aretha-Franklin-Stimme und zwei "Cops" toben sich auf der Bühne aus. Dieses Spektakel sollte man (frau!) sich nicht entgehen lassen!
Die dritte Band ist ein Publikums-Wiederholungswunsch des letzten Jahres: "Alex aus dem Westerland" mit den Coversongs von den "Toten Hosen" und den "Ärzten". Diese Fankfurter Band hat mittlerweile eine große Fangemeinde in und um Hannover aufgebaut, was das Stimmungsbarometer des Abends ganz sicher noch weiter anheben wird!
Der Top-Act der Rocknacht 2014 aber wird: "Megaherz"! Sie ist eine von den drei Bands, welche neben "Oomph" und "Rammstein" zu den frühesten Vertretern der "Neuen Deutschen Härte" gehören. Diese Band, die auch schon Wacken gerockt hat, hat mit „Götterdämmerung“ die erfolgreichste Tour der letzten zehn Jahre hinter sich. Für den Sommer 2014 ist ein neues Album in Arbeit, frei nach dem Motto „Hart, aber herzlich“!
Weiterhin erfreulich ist der Eintrittspreis für die "Lehrter Rocknacht" stabil wie letztes Jahr. Karten gibt es im Vorverkauf für 20 Euro (Abendkasse 25 Euro) in den MARKTSPIEGEL-Geschäftsstellen in Lehrte (Zuckerpaassage 4), Burgdorf (Marktstraße 16) und Großburgwedel (Im Mitteldorf 17) sowie im Kiosk "Zapfhahn" Lehrte (Ahltener Straße), in der "Bücherstube" Veenhuis Lehrte (Iltener Straße),
bei Bleich Bürobedarf und "Das Musikhaus" in Burgdorf und bei "Hot Shot Records" in Hannover. Weitere Infos gibt es unter www.mv-lehrte.de.