Autobahn 2 wird am Wochenende voll gesperrt

Die neue A-7-Brücke über die A 2 ist zur Hälfte fertig gestellt: Der Verkehr fließt seit März in beiden Richtungen über die neue Richtungsfahrbahn Hamburg (Blickrichtung Süden). Für den Abbruch der zweiten Brückenhälfte erfolgt am Wochenende die Vollsperrung der A 2. (Foto: Nds. Behörde f. Straßenbau u. Verkehr)

A 7 aber bleibt frei - A 2 einen Monat nur zweispurig

LEHRTE/ISERNHAGEN/HANNOVER-LAHE (r/kl). Am kommenden Wochenende von Freitag, 13. April, bis Sonntag, 15. April, wird im Autobahnkreuz Hannover-Ost der zweite Teil der westlichen Brückenhälfte der A 7 über die A 2 abgebrochen. Aus diesem Grund muss die Autobahn 2 erneut voll gesperrt werden.
Die Vollsperrung ist von Freitag, 13. April, 20.00 Uhr, bis Sonntagnachmittag, 15. April, vorgesehen. Die Autobahn 7 ist hiervon nicht betroffen und bleibt geöffnet;
ebenfalls die Tangenten (äußere Verbindungsrampen) zwischen den Auto-
bahnen.
Ungefähr zwei Stunden vor Beginn der eigentlichen Sperrung wird es auf-
grund von vorbereitenden Arbeiten bereits zu Einschränkungen und damit
zu Behinderungen auf der A 2 kommen.
Die Umleitungen über die Auto-
bahnkreuze Hannover/ Kirchhorst und Hannover-Buchholz bzw. die An-
schlussstelle Hannover-Anderten sind entsprechend ausgeschildert.
Im Anschluss an die Brückenabbrucharbeiten werden auf der A 2 im Be-
reich des Autobahnkreuzes für die Dauer von etwa vier Wochen nur zwei Fahr-
streifen je Fahrtrichtung zur Verfügung stehen. In dieser Zeit werden die
Pfeiler der neuen Brücke errichtet.
Weitere Informationen zur Baumaßnahme und Grafiken zu den empfohle-
nen Umleitungen veröffentlicht die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr unter www.hannover-ost.info im Internet.