Auf nach Immensen zum Weihnachtsmarkt

Dekoratives, Gaumenfreuden und Geselligkeit am Samstag

IMMENSEN (dno). Die Vorbereitungen für den Immenser Weihnachtsmarkt laufen auf Hochtouren. Am kommenden Samstag, 16. Dezember, gibt es auf dem Schützenplatz Am Flieht wieder einen altbewährten Mix aus Tanz, Musik, weihnachtlichen Leckereien und viel Gemütlichkeit. Alle Immenser und Besucher sind herzlich ab 13 Uhr und bis 23 Uhr eingeladen, die adventliche Angebotsvielfalt des Weihnachtsmarktes zu genießen. 30 Stände und Pavillions bilden ein buntes Budenrund, das durch den traditionellen Weihnachtsbaumverkauf und vielen Vorführungen ergänzt werden.
Ganz bewusst niedrig hält der veranstaltende Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Immensen die Standgebühren nicht nur für die Vereine, sondern auch für Hobbykünstler und Kunsthandwerker. Die deshalb stets gern zum Immenser Markt kommen und dort für ein besonders reiches Angebot an Deko- und Geschenkideen für das bevorstehende Fest sorgen. In diesem Jahr findet der Verkauf in der Fahrzeughalle der Feuerwehr statt.
Hier präsentieren Hobbykünstler ein reichhaltiges Angebot an Handarbeiten wie Strümpfe, Mütze und Schals, Körnerkissen, Grußkarten, Fibu-Schmuck, Geschenkverpackungen, Glaskunstarbeiten, selbst genähte Handtaschen, die Puppenstube, Keramikarbeiten, Schüler- Holzarbeiten wie Nistkästen, Selbstgemachtes aus Beton und Liköre. Im Wikingerzeit gibt es Marmelade und Wolle.
Die Klöppelarbeiten sowie Kugeln, Lampen und Beleuchtung für die Feiertage finden sich in einem eigenen Pavillion. Es möge also - zumindest in Immensen - am Gabentisch unter dem Festbaum später keiner behaupten, es hätte an mangelnder Geschenkauswahl gelegen...