Auch "Glück Auf" Siedler, Post SV und SPD Lehrte bei Lehrter Müllsammelaktion aktiv

Bis ins Iltener Holz führt am Samstag das gemeinsame Müllsammeln der "Glück Auf"-Siedler und Post-SV-Sportler, die sich an der Stadtputzaktion des Stadtmarketingsvereins Lehrte beteiligen. (Foto: Archiv/Walter Klinger)

Unterstützung für die Stadtmarketingaktion "Lehrte putzt sich raus“

LEHRTE (r/kl). Auch im Jahr 2016 beteiligt sich die Siedlergemeinschaft "Glück Auf" Lehrte an der Müllsammelaktion des Stadtmarketingvereins Lehrte unter dem Motto "Lehrte putzt sich raus“.
Treffpunkt für die Mitgliedsfamilien um 10.00 Uhr am Gemeinschaftshaus im Knappenweg 51. "Wir reinigen 'unseren' Stadtteil Süd und die Schachtsiedlung mit dem angrenzenden Waldstück 'Iltener Holz/Am Flakenbruch', teilt der Vorsitzende Oliver Gels mit.
Zum Abtransport steht wieder ein Trecker mit Anhänger zur Verfügung. Die Müllsäcke werden vom Initiator dieser Aktion "aha" zur Verfügung gestellt. Handschuhe werden von "Glück Auf" bereit gehalten.
Getränke und ein gemeinsames Abschlussessen (gegen 13.00 Uhr) werden von "Glück Auf" gesponsert. Erstmals wird die Siedlergemeinschaft bei dieser Aktion vom Post SV Lehrte unterstützt.

SPD Lehrte-Kernstadt beteiligt sich an Müllsammel-Aktion
Mit den Grünen Mittel für Abfallbehälter beschlossen

LEHRTE (r/kl). Auch die SPD-Abteilung Lehrte-Kernstadt beteiligt sich am Samstag, 9. April 2016, erneut mit einer Einsatzgruppe an der Müllsammel-Aktion des Stadtmarketingvereins.
„Die Aktion ‚Lehrte räumt auf‘ fördert den Zusammenhalt, macht Spaß und erfüllt einen guten Zweck. Wir verstehen die Aktion aber auch als einen Appell an uns alle, das ganze Jahr über auf die Sauberkeit in unserer Stadt zu achten. Saubere Straßen und Gehwege sowie gepflegte öffentliche Plätze und Grünanlagen sind wichtige Kriterien dafür, dass Menschen sich in ihrem Wohnumfeld wohl fühlen.“, so SPD-Abteilungsvorsitzender und Ratsherr Ekkehard Bock-Wegener.
Vorstandsmitglied André Tepper, ebenfalls Ratsmitglied, erinnert daran, dass der Rat auf Initiative von SPD und Grünen für das Jahr 2016 Finanzmittel für Abfallbehälter in Höhe von 6.000 Euro bereitgestellt hat. Außerdem ist die Stadtverwaltung gebeten worden, an den Stellen besonders hoher Vermüllung durch häufigeres Säubern bzw. Entleeren der Müllbehälter der Vermüllung entgegen zu treten.