Am Sonntag Adventskonzert des Kirchenchores Steinwedel

Präsentiert das alte Adventslied in vielfältiger Variation: Der Steinwedeler Kirchenchor unter Leitung von Elkmar Winter (vorn). (Foto: St. Petri-Kirchengmde. Steinwedel)
Lehrte: Ev.-luth. St. Petri-Kirche Steinwedel |

„Machet die Tore weit!“ in doppelchöriger Vielfalt . . .

LEHRTE/STEINWEDEL (kl). Das diesjährige Adventskonzert des Steinwedeler Kirchenchores unter Leitung von Elkmar Winter am 3. Adventssonntag, 16. Dezember, steht unter dem Titel „Machet die Tore weit“.
Das alte Adventslied wird in verschiedenen Varianten zu Gehör gebracht. Zu hören sein werden unter anderem doppel-chörige Kompositionen von Gottfried August Homilius, Albert Becker, Henry Purcell und Eduard Karl Nössler.
Dabei dürfte auch die besondere Akustik der Steinwedeler Kirche die Zuhörer beeindrucken. Unterstützt wird der Steinwedeler Kirchenchor dabei von einem Solistenensemble.
Darüber hinaus gibt es das Concerto in F für Blockflöte, Streicher und B.C. von Guiseppe Sammartini, gespielt von Charlotte Prauss und einem Kammerorchester.
Die Kirche wird wieder festlich im Kerzenschein erstrahlen.
Der Eintritt für das Konzert am 16. Dezember um 19.00 Uhr in der St. Petri Kirche ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende gebeten.
Weitere Informationen gibt es auch auch unter www.clazz.de oder www.sankt-petri-steinwedel.de.