Alte Bekannte und viel Gesprächsstoff beim Lehrter Weinfest

Das käme auch beim derzeitigen Weinfest gut an: Die zauberhafte Kostümierung der Corps-"Königin der Blumen" Ulrike Brendes (vorn. Mi.) vom Schützenfest-Samstag. (Foto: Walter Klinger)
Lehrte: Rathausplatz Lehrte |

Was wäre, wenn die Schützen auch hier kostümiert wären?

LEHRTE (kl). Es ist schön zu sehen, wie in Lehrte ein gelungenes Fest das nächste stärkt: So viel gibt es noch über das völlig "neue" Gesicht des und Schützen- und Volksfestes (sorry, jetzt muss es "Volks- und Schützenfest" heißen!) zu erzählen, dass man sich um die geselligen Runden der Schützenabteilungen und ihrer Majestäten beim noch bis zum morgigen Sonntag andauernden Lehrter Weinfest auf dem Rathausplatz nicht zu sorgen braucht - und auch hier sind die Schützen, besonders deren Damen, stets ein sicherer Stimungsfaktor. Aber leider sind sie im Winzer-Budenrund nicht so bezaubernd kostümiert wie bei ihren Königsfeiern . . .
Am Samstag, 9. August, ab 17.30 Uhr stellt einer der Schützen, die im sechsköpfigen Collegium gerade das Volksfest umgestaltet haben, eine weitere Neuerung vor: Rolf "Rollo" Behrendt stellt die alte "Sugar Town Steam Band" in neuer Besetzung nun als "Sugar Town Jazz Band" vor.
Und jetzt stelle man (frau!) sich mal das Stimmungsplus vor, wenn die "Königin der Blumen" (Corps-Königin Ulrike Brendes) und die Bürgerschützen-Doppelkönigin (sie gewann auch den Titel beim "Katerschießen") Melanie Glitza-Behre als "Queen Melli" kämen mit ihrem Gefolge so pantasievoll kostümiert auf den Platz, wie am vergangenen Samstag als Gastgeberinnen ihrer Königsfeiern - es gäbe kein Halten mehr!
Allerdings sei den Schützendamen (und allen anderen) ihr schickes "privates" Outfit beim Weinfest gegönnt. Selbst der Bürgermeister kann entspannt mitfeiern, bleibt ihm die "Königin der Blumen" doch als Personalreferentin erhalten. Beim Schützenfest gab es nämlich Gerüchte, Ulrike Brendes solle abgeworben werden. Das war aber nur in der launigen, von Damenleiterin Angelika Claus vorgetragenen und von der Aligserin Gundi Bertram geschriebenen Königinnenrede so, in welcher die Königin von der Personalplanung in den Außendienst des Grünflächenamtes versetzt wurde. Sonst auch vor den Scheiben ein glückliches Händchen, mangelt es der Corps-Königin nämlich noch ein bisschen an "grünem Daumen".
Am morgigen Sonntag gegen 15.00 Uhr hat sich mit Bernd Boy, Mitbegründer der "High Life Skiffle Group", übrigens ein weiterer alter Bekannter beim Weinfest angekündigt. Zum 30-jährigen Hit-Jubiläum des "High Life"-Supersommerhits "Hey hey Marlene" wird Walter Nebel mit ihm ein Interview führen.
Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen „Weinpass“ , der die Besucherinnen und Besucher animiert – nach Weinverköstigung - Stempel von den Winzern zu sammeln. Ist der Weinpass vollständig und abgegeben worden, warten bei der Verlosung am Sonntag attraktive Preise.
Geöffnet hat das Weinfest 2014 auf dem Rathausplatz am Freitag, 8. August, von 16.00 bis 24.00 Uhr; am Samstag, 9. August, von 16.00 bis 24.00 Uhr und am Sonntag, 10. August, von 11.00 bis 20.00 Uhr.