„Alles Paletti“ bei den „Unverzagten“ in Ahlten . . .

Bei Franzi und Hans wird es Dank zahlreicher kleiner „Notlügen“ nie langweilig im Wohnzimmer. (Foto: Dana Noll)

Ein Beitrag von Dana Noll - Laienspielgruppe zeigt Dreiakter von Rolf Salomon

LEHRTE/AHLTEN (dno). Männer in Unterhosen und eine Oma in Lackstiefeln – dass konnte nur amüsant werden! Die neue Komödie der Ahltener Laienspielgruppe „Die Unverzagten“beweist mal wieder, dass, „das (Ehe-) Leben die schönsten Geschichten“ schreibt!
Mit dem Hit von Udo Jürgens „Griechischer Wein“ startete der 1. Akt der neuen, sehr amüsanten Komödie „Alles Paletti“ von Rolf Salomon. Was dann folgte, ist eine Verwechslungsgeschichte voller Irrungen und Wirrungen mit irritierten Ehemännern, gerissenen Liebhaberinnen und einer Oma - herrlich gespielt von Christel Garms – die in Lackstiefeln ihren zweiten Frühling auslebt!
„Das Franzilein soll ruhig sein und spuren“, so die Hauptdarstellerin (Heike Wellmeyer). Doch damit ist Schluss! Mit einer Gewinnbenachrichtigung über 10.000 Euro sieht die „emotional isolierte“ Ehefrau, endlich ihre Chance, ein bisschen Glück in Form eines Kurztrips in die Sonne, zu bekommen.
Nach Griechenland sollen sie ihre zwei Freundinnen, die junge, freche Blondine Biggi (Isabell Fichtner) und die etwas esoterisch-angehauchte Hilde (Benigna Krampitz) begleiten.
Ihrem Ehemann Hans (Markus Lehnert) wird die Reise als Fahrt „zur Beerdigung einer Tante“ „verkauft“. Dumm nur, dass genau diese Tante, Frau von Fleckenstein (Gabriele Friebe), dann vor der Tür steht.
Und auch die weiteren Gäste, die in Abwesenheit von Franzi erscheinen, sorgen für viel Trubel. Da wären beispielsweise die zwiespältige ungarische Liebschaft Borbala (Jana Wellmeyer), die ihre Internetbekanntschaft Udo (Olaf Stolte) besuchen möchte und dabei auf Hans trifft.
Oder der rüstige Rentner Gisbert (Klaus-Dieter Garms) der die sturmfreie Bude nutzen möchte, um mit der „Oma“ (Christel Garms) ein bisschen „Spaß“ zu haben! Als noch die drei Freundinnen früher aus dem Urlaub zurück kommen, ist das Chaos perfekt!
Die Zuschauer/innen konnten sich entspannt zurück lehnen und dabei zusehen, wie die Akteure sich mit Worten aus dem Schlamassel heraus wanden. Besonders amüsant, die männlichen Darsteller mussten den 3. Akt fast durchgängig in Unterhosen spielen!
Noch mutiger war nur Christel Garms als „Oma“, die mit roter Federboa und hohen Lackstiefeln über die Bühne stolzieren durfte. Doch am Ende war „Alles Paletti“ für die Darsteller/innen und natürlich auch für das Publikum, das sich köstlich amüsierte.
Weitere Vorstellungen der Komödie finden am im Forum der KGS Sehnde am Samstag, 5. November (Vorverkauf im "DruckWerk" an der Mittelstraße) um 19.30 Uhr, im Bürgerhaus Misburg am Samstag, 12. November, ab 19.30 Uhr statt. Für die beiden Aufführungen im Kurt-Hirschfeld-Forum Lehrte am 19. November um 15.00 Uhr und um 19.30 Uhr gibt es bereits keine Karten mehr.
Das diesjährige Weihnachtsmärchen "Aschenputtel", in einer Bühnenfassung von Wolfgang Binder, wird in der Pausenhalle der Ahltener Grundschule am am 2. Dezember ab 17.30 Uhr sowie am 3. Dezember, ab 15.00 Uhr und ab 16.00 Uhr aufgeführt.