„Allegorischer Garten Steinwedel“ – Das Buch zum Garten

Nun auch in einem Buch dokumentiert, belebt der Allegorische Garten an der St. Petri-Kirche Steinwedel die protestantische Tradition der Pflanzenpredigten neu. (Foto: Kgmde. St. Petri)
Lehrte: St. Petri-Kirche Steinwedel |

Buchpräsentation mit Lesung am 25. September in St. Petri

STEINWEDEL (r/kl). Das Gartenjahr im Allegorischen Garten endet mit der Vorstellung des Buches „Allegorischer Garten Steinwedel“ am Donnerstag, 25. September. Im Rahmen der Buchvorstellung in der St. Petri-Kirche in Steinwedel, Dorfstraße 9, lesen Gartenmitarbeiter Abschnitte aus dem neuen Buch. Kerstin und Thomas Grosse begleiten die Lesung musikalisch mit deutschen Chansons über Blütenträume und Trauerblumen.
Das Buch, das von der Germanistin Dr. Carola Piepenbring-Thomas erarbeitet wurde, stellt in ausführlichen Pflanzenportraits die unterschiedlichen Stauden, Sträucher und Heilpflanzen mit ihrer allegorischen Bedeutung vor.
Das neue Buch bietet auf 142 Seiten außerdem Texte zum gärtnerischen Konzept, zum historischen Hintergrund der Pflanzenpredigten sowie dem Leben der lutherischen Prediger. Bilder zeigen den Garten im Wechsel der Jahreszeiten und die verschiedenen Pflanzen. Ein Literaturverzeichnis bietet Hinweise zur weiteren Lektüre.
Das Buch, das von der Region Hannover gefördert wird, richtet sich an alle, die noch mehr über den Allegorischen Garten wissen möchten, und wird zu einer Schutzgebühr von fünf Euro am Abend der Lesung erstmals verkauft.
Im Anschluss an die Lesung lädt die Kirchengemeinde zu einem Empfang in der Weinstube im Turm ein.