Alle sind gespannt auf die "1. Waldweihnacht" in Steinwedel

Das Weihnachtsbaum aufstellen des Heimatvereins mit Baumschmuck basteln des Kindergarten-Fördervereins am 1. Advent auf dem Platz am Brink ist beliebt, aber eben doch kein adventlicher Markt . . . (Foto: Walter Klinger)

Kaufleute unterstützen Feuerwehr-Förderer bei Veranstaltungs-Premiere

STEINWEDEL (kl). Der Brink auf der einen Seite (wo als Treffpunkt am 1. Advent der Heimatverein stets den Weihnachtsbaum aufstellt), die Kirche (in der das traditionelle Chorkonzert zum morgigen 3. Advent leider ausfällt) auf der anderen - Steinwedel fehlt es an einem zentralen Platz auch für einen adventlichen Markt. Die Initiative der Freiwilligen Feuerwehr für die "1. Steinwedeler Waldweihnacht" am Samstag, 12. Dezember, trifft deshalb auf große Resonanz.
Für das vorweihnachtliche Treiben ab 15.00 Uhr auf dem (auch von der Burgdorfer Südstadt gut zu erreichenden) Waldspielplatz am Depenauer Ring ist der Förderverein der Feuerwehr (die neben Bratwurst auch zwei Sorten hochwertigen Glühweins, dazu auch Frucht-Glühwein anbietet), logistisch stark in Vorleistung getreten. "Wir machen da einen Anfang, den die Kaufleute mit ermöglich haben", sagt der stellvertretende Ortsbrandmeister Norbert Zilz.
Ganz so klein wird die Waldweihnacht-Premiere indes aber nicht: Voller Vorfreude auf wieder ein Steinwedeler Gemeinschaftsfest haben zahlreiche Kaufleute (es gibt in Steinwedel mehr, als man bei der Durchfahrt so denkt) für die neue Veranstaltung gespendet. Möglich wird so auch ein kleines (kostenfreies) Kinderkarussell.
Und einige Geschäfte und Dienstleister machen auch gleich mit eigenen Ständen mit, so der "Frauengarten" mit Häkelsachen (und -ideen) für den Winter, "Apis Natura" mit Imkergenuss (auch warmen Met) für die festliche Jahreszeit, die Bäckerei Wrede mit einer Keksauswahl, das Café "Sahneschnitte" mit heißen Waffeln, der Sunderhof Lahmann mit Linsensuppe, Bratäpfeln und warmer Knipp(-Wurst) und der Kruse Brennstoffhandel mit leckeren Puffern.
Adventliche Musik gibt es bei einer Live-Percussion und in der ersten Stunde (bis 16.00 Uhr) hat sich auch der Weihnachtsmann angesagt. Zwar behält sich das Wetter noch Überraschungen vor, doch im Steinwedeler Terminkalender ist auch die zweite Waldweihnacht 2016 bereits fest eingeplant: am 10. Dezember 2016, dem Samstag vor dem 3. Advent (an letzterem wird dann auch wieder das Kirchenkonzert veranstaltet).