"Ahltener Musikanten" nach Musik-Zeitreise hoch motiviert

Die "Ahltener Musikanten" bei ihrem ausverkauften Jahreskonzert - beim Maifest am Mittwoch gibt es einen musikalischen "Nachschlag". (Foto: Ahltener Musikanten)

Ausverkauftes Jahreskonzert brachte Stimmung im Saal zum sieden

LEHRTE/AHLTEN (r/kl). Das Maifest Ahlten (am 1. Mai ab 12.00 Uhr) bietet auch allen, die keine Karten mehr für das Jahreskonzert des Blasorchesters "Ahltener Musikanten" ergattern konnten, diese nun doch noch aktuell live zu erleben.
Das Konzert des Blasorchesters unter dem Motto „Zurück in die 70er“ in der Aula der Grundschule Ahlten war der Hit! Schon Tage vor dem Konzert war der Saal bis auf den letzten Platz ausverkauft. Auch an der Abendkasse war nicht eine einzige Eintrittskarte zu bekommen.
Durch das Programm führten mit viel Charme und Knowhow die Moderatoren
Carolin und Carsten. Dieter Thomas Heck mit seiner Hitparade hätte es nicht besser machen können!
Das Programm startete mit dem Auftritt des Jugendorchesters der "Ahltener Musikanten" unter der Leitung von Manfred Hennecke. Die jungen Musikerinnen und Musiker konnten wieder einmal zeigen, was sie drauf haben und begeisterten schon am Anfang das Publikum.
Dann war es soweit: Die Musikerinnen und Musiker des Hauptorchesters der Ahltener Musikanten betraten unter großem Applaus die neue Bühne, die ihr Einweihungskonzert erlebte.
Aber was war das? Die Orchestermusiker trugen nicht wie gewohnt ihre Vereinstracht. Mit ihren70er-Jahre-Kostümen versetzten sie das Publikum
augenblicklich in Party-Stimmung und schon bei den ersten Tönen des Orchesters
wurde mitgesungen und mitgewippt. Ein wahrlicher Augen- und Ohrenschmaus!
Nach Ende des ersten Teils des Konzerts, der auch wie gewohnt schmissige Märsche und Polka enthielt, war die Stimmung auf dem ersten Höhepunkt des Abends, dem noch einige folgen sollten.
In der Pause kam das Gefühl auf: Wann geht es endlich mit der Musik weiter?
Dann war es soweit. Unter großem Applaus betraten die Musikanten und die Moderatoren die Bühne, um den zweiten Teil des Konzerts zu starten.
Der zweite Teil des Konzerts ging in Richtung Party der 70er Jahre.
Mit "Happy Polka" von James Last, "Paloma Blanca", den "Fahrenden Musikanten", "YMCA", um nur einige Titel zu nennen, stieg die Stimmung im Saal rasant an.
Die Musikstücke waren gespickt mit solistischen Einlagen. Mal waren es die Trompeten, `mal Saxophone oder Posaunen. Auch die Schlagzeuger mussten bei diesem Konzert zeigen, was sie drauf hatten. Titel wir „Fahrende Musikanten“ oder „Paloma Blanca“ wurden natürlich auch gesanglich von den Ahltener Musikanten ausgeschmückt. Monique Neugebauer, Philip Kölling und Frank Heinrich brachten die Gäste durch Ihre Gesangseinlagen zum Mitsingen.
Bei diesem Partysound hielt es auch die beiden Moderatoren nicht auf den Stühlen und die beiden glänzten mit einigen Tanzeinlagen.
Aber wie bei jedem Konzert ging auch dieses Konzert der "Ahltener Musikanten" zu Ende und unter großem Applaus verabschiedeten die Moderatoren das Orchester.
Das Ende des Konzerts der Musikanten war natürlich nicht das Ende eines geselligen Abend, nein, die Party ging mit Musik vom Plattenteller selbstverständlich weiter. Jetzt konnten sich auch die Musikanten unter die Partygäste mischen und noch einige Stunden mitfeiern.
Ein großes Lob sprach Vorsitzender Frank Heinrich dem Veranstaltungswart Jörg Heine aus. Ohne dessen Arbeit vor und nach den Veranstaltungen würden die Musikanten so etwas nicht auf die Beine stellen können. Unterstützt wird Jörg Heine von Olaf Fanselow und Ruth Böhme. Ein tolles Team!
Die Ahltener Musikanten freuen sich schon auf das Jahr 2014, wenn es wieder heißt: Die Musikanten laden ein!