74-Jährige Lehrterin wird Opfer eines Trickdiebstahls

Täter in der Steinstraße geben sich als Handwerker aus

LEHRTE (r/kl). Eine 74-jährige Lehrterin ist am Montagvormittag (21. Mai 2012) gegen 9.30 Uhr Opfer eines Trickdiebstahls geworden.
Zwei bislang unbekannte Täter hatten sich Zugang zum Wohnhaus der Frau in der Steinstraße verschafft. Sie gaben vor, Mitarbeiter einer Firma zu sein und aufgrund eines Rohrbruchs nach dem Rechten sehen zu wollen.
Während einer der Täter die Frau im Haus ablenkte, durchsuchte der zweite Täter die Räumlichkeiten. Nach der Tatentdeckung flüchteten die Täter mit erbeutetem Schmuck zu Fuß in Richtung Manskestraße. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar.
Die Polizei fahndet mit folgender Täterbeschreibung nach dn beiden Männern:
Der erste Täter ist etwa 1,80 Meter groß, vermutlich 30 bis 40 Jahre alt und von kräftiger Statur. Er hat graublonde Haare und war unter anderem mit einem hellem Oberhemd und brauner Weste bekleidet.
Der zweite Täter ist mit etwa 1,75 Meter etwas kleiner und etwa 30 Jahre alt. Er ist von südeuropäisches Aussehen mit dunklen Haaren.
Er trug dunkle Bekleidung und vermutlich ein Namensschild mit Lichtbild am Revers sowie ein schwarzes Basecap.
Hinweise zu verdächtigen Personen und/oder Fahrzeugen im Bereich des
Tatortes in der Steinstraße und im Bereich der Manskestraße werden unter
Telefon (051329 8 27 - 0 an das Polizeikommissariat Lehrte erbeten.