60 Jahre nach der Wiedergründung ist das Schützenfest Ahlten attraktiver denn je . . .

Kontinuität wie Wechsel auch bei den Ahltener Schützenmajestäten im Jubiläumsjahr (v.l.): Konstantin Kirse (erneut Jugendkönig), Jungkönig Gerrit Schemschat, Finn Beinsen (erneut Lichtpunktkönig), Volkskönigin Kerstin Görlich, die sie bekanntgebende Vize-Bürgermeisterin Heike Köhler (als 1. Hofdame zugleich Vertreterin der zu diesem Zeitpunkt noch urlaubenden Königin Anette Brathering) und Wolfgang Langrehr, der seinen Königstitel ebenfalls verteidigte. (Foto: Walter Klinger)
 
Von ABBA bis Michael Jackson, von Bon Jovi bis Weather Girls: "Eddi Tornado" und acht weitere Musiker/innen und Künstler/innen der aus dem Fernsehen ("Deutschlands beste Partybands") bekannten "Hit-Radio-Show" bringen am Samstag ab 21.00 Uhr im Ahltener Schützenfestzelt die (Ohrwürmer-)Stars ab den 80er Jahren (fast) origenalgetreu auf die Bühne (Eintritt sechs Euro). (Foto: Hit-Radio-Show)
Lehrte: Festplatz Im Kleifeld Ahlten |

Jubiläumsfest vom 23. bis 25. August mit Hit-Radio-Show, Doppel-Musikkonzert, Ahltener Kaffeetafel und Dorfabend

AHLTEN. (Ein wenig staunender) Rückblick auf das in sechs Jahrzehnten Erreichte, aber auch zum Schützen(fest)-Jubiläum gleich wieder mehrere attraktive Neuerungen, die Geselligkeit und Partyfreude stärken: "Mit Stolz und Freude feiern wir 60 Jahre nach der Wiedergründung", kündigte vor mehr als 100 bestens gelaunten Schütz(inn)en schon bei der Bekanntgabe der Schützenmajestäten am vergangenen Samstag im Schützenhaus Im Wiesengrund Ahltens neuer Schützenchef Andreas Wulf an.
Und benannte bei dieser Gelegenheit auch gleich, was es dabei an diesem Wochenende von Samstag, 23. August, bis einschließlich Montag, 25. August, im Festzelt Im Kleifeld zusätzlich zu erleben gibt: Erstmals eine von den Schützendamen organisierte Kaffeetafel für die ganze Ortschaft (Samstag ab 16.00 Uhr), die "Hit-Radio-Show" mit neun Künstlern, die bekannte Stars parodieren (Samstag ab 21.00 Uhr), das gemeinsame Konzert "Ahlten macht Musik" des vereinszugehörigen Flötenorchesters "Rhythm & Flutes" und der "Ahltener Musikanten" (Sonntag ab 16.30 Uhr) und den "Dorfabend" (Montag ab 20.00 Uhr).
Bewährtes Altes und freudiges Neue, das prägte schon am 18. März 1954 die Wiedergründung nach dem Verbot der Schützenvereine in der Nazi-Zeit und dem Weltkrieg. Der davor letzte Vorsitzende der Schützengesellschaft Ahlten, August Schaller, konnte dabei in der Gastwirtschaft Krüger 19 alte und gleichfalls 19 neue Mitglieder versammeln. Es waren vornehmlich Selbständige, Handwerker und Lehrlinge, die in der Schützengesellschaft sportlich-geselligen Ausgleich zum Stress in den wirtschaftlichen Aufschwungzeitebn suchten. Und fast alle waren bereits ehrenamtlich aktiv: in der Ahltener Feuerwehr, die in diesem Jahr ja ebenfalls ihren 125. Geburtstag feiert.
Sechs der Wiedergründer (Günther Bendisch, Rolf Claus, Friedrich Gödeke, Kurt Grefe, Heinrich Henze, Friedrich Hornburg, Heinz Plinke und Heinrich Raupers) erleben nun auch das 60-Jährige ihrer Initiative. Mit Bezug auf den Gründerkreis aus Handel und Handwerk, hat die Schützengesellschaft die Ahltener Firmen angeschrieben, ob sie nicht den "Dorfabend" am Montagabend für ein geselliges "Dankeschön" mit ihren Mitarbeitern mitfeiern wollen.
Zufriedenheit und Geselligkeit benannte Schützenchef Andreas Wulf als Attribute für die gute Entwicklung der Schützengesellschaft in den letzten 60 Jahren. Und natürlich die Bereitschaft, sich ständig neuen Herausforderungen zu stellen. Eine der größten hat übrigens der neue Schützenvorsitzende selbst herbeigeführt: die Umbesetzung des Spielmannszuges in ein Flötenorchester, das Sonntagnachmittag in einem zweifellos wieder bewegenden Konzert zusammen mit den "Ahltener Musikanten" seine Klasse in den neuen orchestralen Klangfarben (und auch gemeinsamen Musikstücken mit dem Blasorchester) beweisen wird.
"Das gute Miteinander" benannte bei der (Volks-)Königsbekanntgabe denn auch die stellvertretende Ortsbürgermeisterin Heike Köhler als Herzstück für die viel gerühmte Lebensqualität im schönen Ahlten. Beim Volks- und Schützenfest an diesem Wochenende wird sie sich (wir meinen damit die Ahltener Lebensqualität ebenso wie auch die Vize-Ortsbürgermeisterin selbst als platzierte "1. Hofdame" der Schützenkönigin) erneut beweisen, und zwar bei diesen Einzelveranstaltungen:
Sonnabend, 23. August:
04.00 Uhr: „Ahlten wird geweckt“ (durch das Flötenorchester der SG Ahlten).
16.00 Uhr: Ahltener Kaffeetafel (alle Ahltener sind herzlich eingeladen, Kaffeehaus-Musik mit „Frank & Frank“).
17.45 Uhr: Abholen Majestäten 2013 (dazu Antreten im Festzelt).
19.00 Uhr: Festgottesdienst (mit Pastor Henning Runne, Diakon Werner Mellentin und dem Posaunenchor Alten/Ilten).
19.30 Uhr Eröffnung des Volks- und Schützenfestes (und Proklamation der Majestäten 2014).
21.00 Uhr: „Hit-Radio-Show” ("Eddi Tornado" präsentiert die Superstars, Eintritt sechs Euro).
Sonntag, 24. August:
14.00 Uhr: Großer Festumzug (mit zahlreichen Vereinen und Musikzügen).
15.30 Uhr: Konzert im Festzelt (die Gast-Musikzüge unterhalten).
16.30 Uhr: „Ahlten macht Musik“ (gemeinsames Konzert von Flötenorchester und "Ahltener Musikanten").
18.00 Uhr „Grün-Weiße-Party“ (Schützen-Sause mit DJ "Fetzer", Eintritt frei).
Montag, 25. August:
09.30 Uhr: Anbringen der Königsscheibe (dazu Antreten im Festzelt).
12.00 Uhr: Festessen (mit Ansprachen und Ehrungen, Essenmarken für 14 Euro nur im VVK bis Donnerstag in der Volksbank und bei Hartmut Kost).
16.30 Uhr: Familien-/Kindernachmittag (und den ganzen Tag ermäßigte Preise auf allen Fahrgeschäften).
18.00 Uhr „Schützenfest-Vesper“ (essen, trinken und klönen, Essenmarken zu acht Euro nur im Vorverkauf in der Volksbank und bei Hartmut Kost).
19.30 Uhr: Siegerehrung Vereine- und Firmenschießen (durch Ortsbürgermeister Jürgen Kelich).
20.00 Uhr “Dorfabend“ (Tanz mit Chris Boy, Eintritt frei).