108 Einsätze der Sehnder Feuerwehr in 2017

Wurden für besondere Dienste geehrt: Ortsbrandmeister Sven Grabbe, Reinhard Haase Ehrennadel in Silber, Detlef Fach 40 Jahre - Niedersächsisches Feuerwehrehrenzeichen für langjährige Verdienste und Fabian Lehrke, stellvertretender Ortsbrandmeister. (Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde)
 
Wurden befördert: Fabian Lehrke, Dennis Kraft, Marco Pohl, Nils Haase, Lena Ascher, Benjamin Friehe, Marcel Syzma und Sven Grabbe. (Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde)

Ortsbrandmeister Sven Grabbe begrüßt zahlreiche Gäste aus Feuerwehr, Politik und Unterstützern bei der Jahreshauptversammlung

SEHNDE (r/tob). Mächtig was zu tun hatten die Mitglieder der Sehnder Feuerwehr im vergangenen Jahr: Sie rückten zu insgesamt 108 Einsätzen aus. Damit wurde die Feuerwehr noch öfter gerufen als im Vorjahr. Diese Zahl nannte Ortsbrandmeister Sven Grabbe am vergangenen Wochenende auf der Jahreshauptversammlung der Sehnder Ortsfeuerwehr.
Die Einsätze im Detail: Die Feuerwehr musste 37 Brände löschen, wurde zu 42 technischen Hilfeleistungen alarmiert, leistete 17 Unwettereinsätze und rückte bei 12 Fehlalarmen aus. Besonders erwähnenswert waren die Tierrettung des Hundes Sammy am Mittellandkanal bei Wassel. Leider gab es auch nicht erfreuliche Einsätze, wie eine Notfalltüröffnung bei einem Alterskameraden der Ortsfeuerwehr – für ihn kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Per 31. Dezember versahen 65 (davon 7 weibliche) Mitglieder ihren Dienst in der Einsatzabteilung. Die Tagesalarmsicherheit wird durch Kameraden die beim Baubetriebshof beschäftigt sind und dem neuen Feuerwehrgerätewart unterstützt. Erfreulich sei auch der Beitritt zweier Eltern deren Kinder in der Jugendfeuerwehr sind und jetzt als Quereinsteiger sich der ehrenamtlichen Tätigkeit widmen.

Mit der Beschaffung einer neuen Drehleiter muss es nun zügig voran gehen sprach Ortsbrandmeister Grabbe das Thema der Fahrzeugbeschaffung an, das jetzige Fahrzeug ist kaum noch nutzbar. Auch der 31 Jahre alte Rüstwagen muss ersetzt werden. Ebenso der Zustand im Feuerwehrhaus ist nicht mehr zeitgemäß, dass Gebäude ist viel zu klein geworden. Ein Entwurf zum Feuerwehrhaus wurde erstellt, dass war es bis dahin auch, schilderte Grabbe die Lage.

Um Nachwuchs braucht sich die Sehnder Feuerwehr nicht zu sorgen: Die Jugendfeuerwehr verzeichnet 16 Mitglieder teilte Jugendfeuerwehrwart Dennis Kraft der Versammlung mit. Drei Jugendliche konnten in die aktive Wehr übertreten. Hightlight war ein 24 Stunden Dienst im Feuerwehrhaus Sehnde aber auch das Jugendfeuerwehr Sommerzeltlager war ein Erfolg.
In der Kinderfeuerwehr sind 18 Mitglieder. Zum Jahresabschluss fand man sich in Zärties Arena in Sehnde mit den Kindern ein und hatte einen tollen Tag dort.

Meinhardt G.Bätje als Tauchgruppenleiter teilte in seinem Jahresbericht mit, dass die Tauchergruppe Sehnde über sechs aktive Taucher verfügt, davon sind zwei Lehrtaucher. Die Tauchergruppe Sehnde halte stets die Einsatzbereitschaft aufrecht, so Bätje. Im Jahr 2016 wurde die Tauchergruppe zu 8 Einsätzen alarmiert.

Dass die Ortsfeuerwehr Sehnde wird eine gute Arbeit leisten, konnte man an dem professionellen Vorgehen bei Einsätzen sehen, so Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke. In einer Verpflichtungserklärung im Haushalt 2018 wurde ein Anbau an das Feuerwehrhaus und die Beschaffung einer neuen Drehleiter beschlossen, sagte Lehrke. Die Beschaffung der Einsatzbekleidung für Atemschutzgeräteträger wurde vollzogen. Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke dankte den Aktiven für die ehrenamtliche Zeit im Dienste der Sicherheit.

Für Reinhard Haase war die Jahreshauptversammlung ein besonderer Augenblick, er hielt die Ehrennadel des Landesfeuerwehrverband in Silber.
Eine weitere große Ehre kam Detlef Fach zu teil. Er wurde für 40jährige Mitgliedschaft mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen e.V. geehrt.
Gleich 10 Mitglieder konnten Ortsbrandmeister Sven Grabbe und Stadtbrandmeister Jochen Köpfer befördern, so wurden Laura Gäser, Anja Falkenhagen, Saskia Landau zur Feuerwehrfrau und Marcel Wölbitsch zum Feuerwehrmann ernannt. Lena Ascher Oberfeuerwehrfrau, Marcel Syzma Oberfeuerwehrmann, Benjamin Friehe Hauptfeuerwehrmann, Marco Pohl Erster Hauptfeuerwehrmann, Nils Haase und Dennis Kraft wurden zum Löschmeister ernannt.