So fahren die Busse und Bahnen zu Silvester in der Region Hannover

Wie regulär samstags - oft aber nur bis 20.00 Uhr

REGION HANNOVER (r/kl). Zu Silvester und am Neujahrstag fahren die Busse und Bahnen im Großraum-Verkehr Hannover (GVH) nach geänderten Fahrplänen.
Am Dienstag, 31. Dezember, fahren die Linien der RegioBus Hannover GmbH zunächst wie an einem regulären Samstag. Die letzten Abfahrten der RegioBus finden jedoch sowohl im Bus- als auch im RufTaxi-Verkehr auf vielen Strecken gegen 20.00 Uhr statt.
In der Silvesternacht verkehren alle NachtLiner und RufTaxis der RegioBus nach dem regulären Fahrplan für Wochenendnächte.
Alle Busse und Stadtbahnen der üstra fahren ebenfalls nach dem Samstags-Fahrplan. Zwischen 20.45 Uhr und 4.45 Uhr verkehren die Stadtbahnen halbstündlich ab Stadtmitte.
Die Busse der üstra fahren ab 20.30 Uhr bis 23.00 Uhr zu geänderten Zeiten. Genaue Informationen sind unter www.efa.de zu finden. Außerdem werden zusätzliche Fahrten im Nachtsternverkehr angeboten.
Am ersten Tag des neuen Jahres fahren die RegioBus-Linien und die Stadtbahnen und Busse der üstra nach dem regulären Sonntagsfahrplan. Die NachtLiner und RufTaxis der RegioBus und der Nachtsternverkehr der üstra sind in der Nacht von Mittwoch, 1. Januar, auf Donnerstag, 2. Januar, nicht im Einsatz.
Zu allen Tarif- oder Fahrplanfragen erhalten Fahrgäste generell telefonisch unter der GVH-Service-Nummer (0511) 590 9000 Auskunft. Im Internet sind die aktuell gültigen Fahrpläne unter www.gvh.de oder www.efa.de abrufbar.