Informationsveranstaltungen zur Einführung der Restabfalltonne

Wird ab November auch an die Kund/innen im Altkreis Burgdorf ausgeliefert, die sie bestellt haben: Die Restabfalltonne. Der Abfallwirtschaftsbetrieb der Region Hannover (aha) leert sie ab Jahresbeginn 2015 - und beantwortet jetzt bei Infoabenden in Lehrte, Burgdorf und der Wedemark (Burgwedel folgt nach den Herbstferien) Fragen zu der Umstellung. (Foto: aha)

aha beantwortet die Kundenfragen - Auch Tonne und Abfuhrfahrzeuge werden gezeigt

ALTKREIS BURGDORF (r/kl). Burgdorf, Burgwedel, Isernhagen, Lehrte, Sehnde, Uetze und die Wedemark werden als zweites Gebiet auf die Behälterabfuhr umgestellt. Vom 3. November bis zum 19. Dezember 2014 liefert der Abfallwirtschaftsbetrieb der Region Hannover (aha) allen Kund/innen, welche die Tonne bestellt haben, den Wunschbehälter frei Haus. Die erste Leerung erfolgt bereits ab dem 2. Januar 2015.
Um aufzuzeigen, was sich für die Bewohner im zweiten Anschlussgebiet ändert und Fragen der Kundinnen und Kunden zu beantworten, lädt aha zu Informationsabenden ein:
- am Donnerstag, 16. Oktober, von 15.30 bis 18.00 Uhr in der Mensa der Albert-Schweitzer-Schule Lehrte, Schlesische Straße 3 (Zufahrt über die Friedrichstraße),
- am Montag, 20. Oktober, von 15.00 bis 18.00 Uhr im Ratssaal des Burgdorfer Schlosses, Spittaplatz 5, und
- am Mittwoch, 22. Oktober, von 15.00 bis 18.00 Uhr in der Caféteria der Jugendhalle Mellendorf, Am Freizeitpark 1.
Ein weiterer Termin für Burgwedel ist in der Planung und wird voraussichtlich nach den Herbstferien stattfinden. Bei den Informationsveranstaltungen zeigt aha auch die Abfallsammelfahrzeuge sowie die Abfallbehälter, die ab dem 2. Januar 2015 eingesetzt werden und beantwortet Fragen der Gäste zu Gutscheinen und Restabfallsäcken, dem geänderten Rhythmus der Restabfallabfuhr ab 2015 oder zu allgemeinen Aspekten rund um die Umstellung und zu Details zum Gebührensystem in der Region Hannover.
Hintergrund dafür ist, dass der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) zum 1. Januar 2014 sowohl das Gebühren- als auch das Abfuhrsystem regionsweit vereinheitlicht und die Behälterabfuhr als Regel eingeführt hat.