Deutsche Bahn bereitet sich auf Orkantief und Schneefälle vor

Einschränkungen im Zugverkehr in Norddeutschland möglich - Zusätzliche Mitarbeiter in Bereitschaft - Info-Telefon für Bahnreisende

HANNOVER (r/kl). Der Deutsche Wetterdienst warnt vor dem Orkantief „Xaver“.
Die Deutsche Bahn bereitet sich intensiv in Norddeutschland mit zusätzlichem Personal und technischer Ausrüstung auf das Orkantief und Schneefälle vor.
Besonders im nördlichen Niedersachsen sowie in Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein ist mit Einschränkungen oder auch Einstellungen des Zugverkehrs zu rechnen. Da auch der Straßenverkehr betroffen sein wird, können Busersatzverkehre voraussichtlich nur begrenzt realisiert werden.
Der Sylt-Shuttle zwischen Niebüll und Westerland muss ab Windstärke zwölf eingestellt werden.
Reisende werden gebeten sich vor Fahrtantritt über die Zugverbindungen unter (0180) 6 99 66 33 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) sowie im Internet unter www.bahn.de zu informieren.
Die Bahn bittet die Reisenden um Verständnis für die entstehenden Unannehmlichkeiten.