Zukunftstag gab guten Einblick in die Berufswelt

Einen abwechslungsreichen Zukunftstag erlebten die Kinder und Jugendlichen bei der Heinz von Heiden-Unternehmensgruppe. (Foto: Heinz von Heiden)

28 Kinder und Jugendliche zu Gast bei Heinz von Heiden

ISERNHAGEN (r/bs). Anlässlich des „Zukunftstages für Jungen und Mädchen“ hatte die Heinz von Heiden-Unternehmensgruppe Besuch von 28 Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 15 Jahren. Erneut wurde der Zukunftstag von den Auszubildenden Victoria Puchelski, Lukas Grotjahn, Laura Reimer, Niklas Bannasch und Laura Ranft organisiert.
Einen Tag lang erhielten die jungen Gäste Einblick in die vielfältige Berufswelt von Heinz von Heiden. Am Vormittag wurde gleich in die Praxis eingestiegen: Die Kinder konnten ihre individuellen Traumhäuser planen und zeichnen. Dabei sind zahlreiche kreative Grundriss-Zeichnungen entstanden, die schlussendlich auch visualisiert wurden.
Am Nachmittag stand alles unter dem Motto „Spielerisches Lernen“. In einem Heinz von Heiden-Activity Spiel wurden Begriffe rund um das Thema „Bauen“ vermittelt. Parallel konnten die Jugendlichen anhand einer spannenden und herausfordernden Rallye durch die Musterausstellung einen Überblick über die Vielfalt der Einrichtungsmöglichkeiten gewinnen. Letztendlich wurde das Nachmittags-Programm durch eine kurze Projektplanung, in der die Teenager den Beruf des Architekten kennenlernen konnten, abgerundet.
Nach Abschluss des Tages waren die Kinder und Jugendlichen rundum zufrieden. Sie haben einen guten Einblick in die Berufswelt erhalten, einige haben sogar bereits einen konkreten Berufswunsch. Den Auszubildenden hat der Zukunftstag ebenfalls viel Spaß gemacht, sodass einer Neuauflage im nächsten Jahr nichts im Wege steht.