Porta Möbel in Altwarmbüchen startet erneut große Spendenaktion

Wer am Samstag den Aufkleber zur Aktion auf das Bigsofa bei Porta Möbel in Altwarmbüchen klebt, kann den Spendenerlös für den guten Zweck noch einmal steigern. (Foto: KEIN AUTORENVERMERK!!!)
Isernhagen: Porta Möbel Altwarmbüchen |

Am 6. Mai 2017 zehn Prozent des Tagesumsatzes für die „Bürgerstiftung Hannover“

ALTWARMBÜCHEN (r/kl). Zum Möbelkauf mit Herz ruft das Einrichtungsunternehmen Porta Möbel seine Besucher in diesem Jahr schon am Samstag, 6. Mai, auf. Bereits zum neunten Mal spendet das Porta-Haus zehn Prozent seines Tagesumsatzes an eine gemeinnützige Einrichtung in seiner Region.
Die Spendenaktion zum 7. Mai gehört bei Porta Möbel zu den festen Terminen im Kalender. Anlässlich des Geburtstags von Unternehmensgründer Herrmann Gärtner einen Tag darauf ruft das Unternehmen seine Kunden auf, mit ihrem Einkauf Gutes zu tun. Das Einrichtungshaus in Hannover unterstützt in diesem Jahr die „Bürgerstiftung Hannover“.
„In unseren Unternehmensgrundsätzen ist soziales Engagement seit je her fest verankert“, erklärt Mario Meik, Geschäftsleiter von Porta Möbel in Altwarmbüchen. „Darum rufen wir auch in diesem Jahr wieder zum Möbelkauf mit Herz auf“, so Meik weiter.
Doch nicht nur jeder im Haus umgesetzte Euro durch den Kauf von Möbeln und Wohnaccessoires fließt in die Spendensumme ein. An den Kassen erhalten die Kunden nach ihrem Einkauf einen Herzaufkleber, den sie mit ihrem Namen beschriftet, anschließend auf das im Einrichtungshaus stehende Bigsofa kleben sollen. Für jedes aufgeklebte Herz spendet Porta zusätzlich 50 Cent an die „Bürgerstiftung Hannover“.
Durch aufgestellte Spendenboxen sowie weiteren Aktionen im Haus, werden zusätzliche Gelder gesammelt. Auch das Restaurant Toscana unterstützt die Spendenaktion und stiftet unter dem Motto „Essen für den guten Zweck“ ebenfalls zehn Prozent seines Tagesumsatzes für die jeweilige Einrichtung.
Weitere Informationen zur großen Porta-Spendenaktion unter www.porta.de.
Zur Porta-Gruppe gehören aktuell 22 großflächige Porta-Einrichtungshäuser, drei Hausmann-Möbelhäuser in Laatzen, Köln-Gremberghoven und Bergheim, 100 SB-Filialen „Möbel BOSS“ sowie 19 Einrichtungsmärkte der ASKO-Gruppe in Tschechien und der Slowakei.