Wunschliste der Kinder bei der Planung berücksichtigt

Sie sind stolz, dass die Entwürfe der Kinder so schön umgesetzt wurden (v. l.): Ina Krause (Gemeinde Isernhagen), Sabine Müller (Stellv. Bürgermeisterin der Gemeinde Isernhagen und Mitglied des Ortsrates Isernhagen HB), Christa Reschke (Ortsbürgermeisterin von Isernhagen HB). (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Freigabe des Spielplatzes am Haselhöfer Vorfeld in HB

ISERNHAGEN HB (bgp). Die Planung des Spielplatzes im Neubaugebiet „Haselhöfer Vorfeld“ in Isernhagen HB hatte schon etwas von einer Wunschsendung im Fernsehen.
Im Rahmen einer Partizipationsveranstaltung im Juli 2014 konnten Isernhagener Kinder ihre Vorlieben äußern und sich an dem Entwurf beteiligen. Mittlerweile ist der Spielplatz fertig gestellt und darf von den Kindern in der Praxis getestet werden.
Stolz schwingt in der Stimme von Ina Krause mit, wenn sie über den neuen Spielplatz im Neubaugebiet „Haselhöfer Vorfeld“ spricht.
Die Vertreterin der Gemeinde machte deutlich, dass fast alle Wünsche der Kinder umgesetzt werden konnten. Ganz oben auf der Wunschliste stand ein Kletterbaum, der auf dem Gelände noch nicht natürlich vorhanden ist, aber kurzerhand als Spielgerät mit Hangelleiter und Rutschestange in die Realität umgesetzt wurde. Daher haben die Spielgeräte auch floralen Charakter mit Blattornamenten und leicht gewundener Architektur. Ortsbürgermeisterin Christa Reschke freut sich für die heutige Generation und denkt an ihre Zeit als junge Mutter zurück: „So schöne Spielplätze hatten wir damals noch nicht“.
Der Rutschenturm ist nur ein Gerät aus dem Ensemble mit einem weiteren Turm zum Klettern und einer großen Sechserschaukel für die Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren. Für die Kleinen ist gegenüber ein extra Bereich mit Sandkasten, Spielhaus, Sandbaustelle, Wippe und Sitzgelegenheiten gebaut worden.
Umrahmt werden die beiden Bereiche, die nur durch einen kleinen Weg getrennt sind, aber gleichzeitig beaufsichtigt werden können, von Bäumen, die in Zukunft für Beschattung sorgen werden. Außerdem werden diese wohl in den nächsten Jahren zu den begehrten echten Kletterbäumen heranwachsen.