Volkenroda und Loccum: „Evangelische Klöster heute“

Vortrag von Professor Horst v. der Hardt in St. Marien

ISERNHAGEN (r/bs) „Evangelische Klöster heute am Beispiel Volkenroda und Loccum“: Zu einem Vortrag unter diesem Titel von Professor Horst v. der Hardt lädt die Kirchengemeinde St. Marien für Donnerstag, 12. Juli, ab 20 Uhr in ihr Gemeindehaus am Martin-Luther-Weg 3 in Isernhagen KB ein.
Seit vielen Jahren ist Professor v. der Hardt mit den Klöstern Loccum und Volkenroda eng verbunden: Während seiner Zeit als Präsident der Medizinischen Hochschule Hannover war er Konventmitglied der Evangelischen Akademie Loccum, heute ist er Mitglied des Klosterrates und gemeinsam mit seiner Frau aktives Mitglied im Konvent des Klosters Volkenroda in Thüringen. Darüber hinaus engagierte er sich für den Transfer des Christus-Pavillons von der Expo 2000 nach Volkenroda sowie für dessen vielseitige Nutzung.
Nach einer kurzen Einführung zum Mönchstum und speziell zum Zisterzienserorden werden im ersten Teil des Vortrages die Geschichte des Klosters Volkenroda und die Entwicklung des Tochterklosters in Loccum dargestellt. Im zweiten Teil geht es dann insbesondere um die Nachkriegsgeschichte von Volkenroda, die Ereignisse im Zusammenhang mit der deutschen Wiedervereinigung und das gegenwärtige Leben in diesem Kloster, das durch einen knapp 300 Kilometer langen Pilgerweg mit Loccum verbunden ist.
Welchen Auftrag hat ein evangelisches Kloster heute? Welche Formen der klösterlichen Gemeinschaft können gelebt werden? Warum sind Klöster in unserer Zeit für viele Menschen wieder attraktiv? Auch diese Fragen wird Professor v. der Hardt in seinem Vortrag ansprechen. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.