Viel Musik und Feuerwerk

Musik auf dem Isernhagener Weihnachtsmarkt und in St. Marien wird anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Marktes ganz groß geschrieben. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Besonderes Programm zum 40. Isernhagener Weihnachtsmarkt

ISERNHAGEN KB (bs). Seit nunmehr stolzen 40 Jahren zählt der Weihnachtsmarkt in Isernhagen KB rund um die St. Marien-Kirche zu den Märkten mit der größten Besucherresonanz. In diesem Jahr hat die stimmungsvolle Budenstadt von Freitag, 9. Dezember bis Sonntag, 11. Dezember ihre Pforten geöffnet.
Nicht nur wegen des überaus vielfältigen Angebotes an Kunsthandwerk und des besonders stimmungsvollen Ambientes der Budenstadt, sondern auch, weil sich hier besonders viele Vereine und Institutionen ehrenamtlich engagieren. Die Organisation liegt inzwischen in den Händen des Vereins „Weihnachtsmarkt Isernhagen e.V.“, der erfolgreich die traditionelle Ausrichtung des Marktes fortsetzt.
Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Marktes, hat sich der Verein ein paar ganz besondere Programmpunkte einfallen lassen.
Insgesamt drei Konzerte in der St. Marien-Kirche werden die Musikfreunde erfreuen: Am Freitag, 9. Dezember, um 18.00 Uhr erklingen unter dem Titel „Ave Maria - Die Ankunft Jesu“ Arien und Orgelwerke von Bach bis Reger. Zu Gast sind die Sopranistin Martina Petersen, an der Orgel Yo Hirano. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird am Ausgang gebeten.
Gleich zwei Chöre und das Saxophonensemble gestalten das Konzert am Samstag, 10. Dezember, um 18.00 Uhr in St. Marien. Der MGV Isernhagen mit Frauenchor wird in diesem Jahr mit dem „Farster Chor“ und dem „coro di mattina“ das traditionelle Adventskonzert bestreiten. Als weiterer Höhepunkt wurde das Saxophonensemble der Musikschule eingeladen, das gemeinsam mit den Chören weihnachtliche Weisen vortragen wird. Aber auch das Publikum wird wieder zum Mitsingen bekannter vorweihnachtlicher Weisen aufgefordert. Der „Farster Chor“ wird an diesem Tag seinen voraussichtlich letzten öffentlichen Auftritt bestreiten und sich mit diesem Konzert von seinen treuen Zuhörern verabschieden.
Zum Abschlusskonzert am Sonntag, 11. September, um 18.00 Uhr kommt „Vocal Couch“ mit modernen und klassischen Weihnachtsliedern. Für alle Liebhaber weihnachtlicher Posaunenmusik ist auch der Posaunenchor Altwarmbüchen wieder auf dem Weihnachtsmarkt zu erleben.
Höhepunkt des dreitägigen Weihnachtsmarktes ist am Samstag, um 20.00 Uhr die Feuershow „Lichterloh“, die den Himmel über der St. Marien-Kirche in ganz besonderes Licht tauchen wird.