Unbekannte stecken Pferdestall in Brand

Drei Ortsfeuerwehren im Einsatz

ALTWARMBÜCHEN (r/bs). Am Mittwoch gegen 21.00 Uhr ist es an der Opelstraße in Altwarmbüchen zu einer Brandstiftung an einer Scheune gekommen. Menschen und Tiere sind nicht verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.
Am frühen Abend hatte die 39 Jahre alte Pächterin der Anlage diese verlassen. Ein 64-jähriger Anwohner bemerkte etwa drei Stunden später die Flammen am Stall und alarmierte die Rettungskräfte. Die Brandbekämpfer löschten das Feuer schnell.
Im Einsatz waren 55 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Altwarmbüchen, Kirchhorst und Stelle.
Die Ermittler der Polizei stellten bei der Untersuchung am Donnerstag fest, dass eine Tür zu dem Gebäude aufgebrochen war und das Feuer offenbar vorsätzlich gelegt wurde. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Tiere in der Scheune. Der Schaden an dem niedergebrannten Gebäude wird auf 30.000 Euro taxiert. Die Polizei bittet Zeugen, sich mit Hinweisen an den Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511-109-5555 zu wenden.