Tempolimit am Blocksberg

Mehr Sicherheit für Anwohner und Schulkinder

ALTWARMBÜCHEN (r/bs). Eine alte Forderung der CDU im Ortsrat Altwarmbüchen ist jetzt umgesetzt worden: Auf der Straße Blocksberg gilt seit dieser Woche permanent ein Tempolimit von 30 km/h – ganz ohne den bisherigen Hinweis auf Bauarbeiten im jungen Wohnviertel Wietzeaue.
„Wir sind sehr froh, dass damit die Unsicherheit beendet ist, wie es nach Abschluss der Baumaßnahmen weitergeht, ob womöglich am Blocksberg wieder zu höherem Tempo auf der Straße zurückgekehrt wird. Für Anwohner und Schulkinder ist das gemäßigte Tempolimit ganz sicher ein Vorteil, der mehr Verkehrssicherheit und Lärmminderung mit sich bringt“, sagt dazu Arne Grävemeyer als CDU-Fraktionssprecher im Ortsrat Altwarmbüchen.
Bereits als die Verwaltung am 17. Januar 2013 erstmals an der Straße Blocksberg Tempo 30 anordnete, zu Beginn der Bauphase im neuen Baugebiet Wietzeaue, regte der CDU-Ortsverband Altwarmbüchen in einer Pressemitteilung vom 21. Januar 2013 an, diese Geschwindigkeitsbegrenzung auch über die Bauphase hinaus unbedingt beizubehalten.
Die Begründung schon vor fast vier Jahren: Die Straße Blocksberg werde sich nach Fertigstellung des Baugebietes für den Nutzer nicht sonderlich von der Isernhagener Straße auf der gegenüberliegenden Seite der K114 unterscheiden, nämlich „eine innerörtliche Straße, die durch eine geschlossene Bebauung führt und aufgrund der zu erwartenden Querungen eine Temporeduzierung rechtfertigt (Umsetzung der VwV zu StVO § 45, hier: 'flächenhafte Verkehrsplanung').“
Dieser Argumentation hat die Verwaltung der Gemeinde Isernhagen in Absprache mit den Polizeibehörden nun offenbar folgen können.