"Taufe, das ist wie ein nasser Kuss vom lieben Gott"

Mattes Meußling (m.) wurde von Pastor Karsten Henkmann (r.) im See getauft. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Rund 600 Besucher beim Tauffest am Altwarmbüchener See

ALTWARMBÜCHEN (bgp). Rund 600 Personen kamen am vergangenen Sonntag zum Tauffest der Kirchengemeinden Isernhagens an den Altwarmbüchener See.
Mit Kindern, Verwandten, Freunden und sogar Hunden saßen die Familien der Täuflinge vor der großen Bühne, um in den Worten der Predigt die einfache Definition eines kleinen Mädchens zu erfahren: "Taufe, das ist wie ein nasser Kuss vom lieben Gott".
Mit viel Liebe hatten die Organisatoren des Festes für alles gesorgt. Stehtische mit Kerzen und Blumen waren an verschiedenen Stellen für jede Kirchengemeinde am Ufer des Sees verteilt worden, Schilder wiesen den Weg.
Tische und Bänke waren aufgebaut worden, und ein riesiges Büffet mit Kuchenspenden von örtlichen Bäckereien oder Privathaushalten lockte mit Kaffeeduft zum Schmausen. Warme Speisen und ein Programm für Kinder mit Schminken oder Schatzsuche waren ebenfalls im Angebot, um die Wartezeit für den eigentlichen Taufakt nach dem Gottesdienst zu verkürzen.
Helfer der drei Kirchengemeinden St.-Marien aus Isernhagen, Christophorus aus Altwarmbüchen und St.-Nikolai aus Kirchhorst, holten zu gegebener Zeit die Täuflinge mit ihren Familien ab und führten sie an das Seeufer zu ihrer Taufstelle. Der jeweils zuständige Pastor oder die Pastorin standen schon im Wasser in Erwartung der Taufwilligen. Diese kamen ebenfalls in den See und die Zeremonie konnte vollzogen werden. Mit einer Hand wurde das Wasser geschöpft und über den Kopf des Täuflings gegeben, während die Taufworte gesprochen wurden.
Eine Familie hatte bereits vor vier Jahren ihre Tochter relativ kurz vor der Konfirmation taufen lassen, nun war der 10-jährige Sohn an der Reihe. Die Familie genoss die Zeremonie in dem schönen landschaftlichen Rahmen und die entspannte Atmosphäre am See. Das Angebot der Kirchen zum Tauffest hat schon viele Familien dazu veranlasst, ihre Kinder taufen zu lassen.
Der Altwarmbüchener See bot das richtige Ambiente dazu und am Sonntag sogar moderate Temperaturen, im Gegensatz zu den vorhergehenden Tagen. Die Wildgänse strichen während der Taufen über das Wasser und leisteten damit ebenfalls ihren Beitrag, um das Fest für die Familien zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.