„Tag der offenen Tür“ beim Farster Schützenverein

Blick in den elektronischen Schießstand. (Foto: Walter Mämpel)

Schützen präsentierten sportliche und gesellige Angebote

ISERNHAGEN (r/bs). Am vergangenen Samstag hatten die Farster Schützen ihr Schützenhaus zum Tag der offenen Tür von 14.00 bis 17.00 Uhr für Besucher geöffnet und ihre sportlichen und geselligen Angebote einer breiten Öffentlichkeit präsentiert.
Sie vermittelten zahlreichen Besuchern ihre schießsportlichen Aktivitäten und erklärten die Vorteile ihres neuen elektronischen Schießstands für Luftgewehr- und Luftpistolenschießen. Gegenüber handbetriebenen Schießständen entfällt der Transport der Scheiben und Spiegelstreifen durch den Schützen zum 10 Meter entfernten Ort der Trefferaufnahme und wieder zurück zum Schützen.
Die Schießergebnisse werden hintereinander auf einem Farbmonitor angezeigt und vermitteln dem Schützen nach jedem Schuss die erzielte Schießleistung wie Abweichung vom Mittelpunkt, erzielte Teiler und Ringe und deren erreichte Summe. Die einzelnen Ergebnisse werden automatisch auf eine EDV-Anlage in den Auswerteraum übertragen und wettkampfgerecht aufbereitet und dokumentiert. Die für diese Funktionen bisher aufgewendete Zeit kann jetzt vom Schützen zur Optimierung der Schießergebnisse verwendet werden.
Zusätzlich erklärten die Schießsportleiter Besuchern die Wettkampfarten des Luftgewehr- und Luftpistolenschießens und vermittelten ihnen, dass das Sportschießen die Konzentrationsfähigkeit verbessert, die Nerven stärkt und darüber hinaus einfach auch Spaß macht und dem Stressabbau dient. Der Besuch wurde mit einer Tasse Kaffee und einem Stück selbstgebackenen Kuchen belohnt.
Wer sich nachträglich informieren möchte, ist jeden Donnerstag von 18.00 bis 21.30 Uhr im Schützenhaus herzlich willkommen.