Stellena-Duo spielt „Verbotene Musik“ in der Christophoruskirche

Das Stellena-Duo, Elena Kondraschowa (Violine) und Stella Perevalova (Klavier), gastiert am Sonntag, 19. April, in der Christophorus-Kirche in Altwarmbüchen. (Foto: Stellena-Duo)

Sonderkonzert zur Unterstützung der Kirchenmusik

ALTWARMBÜCHEN (r/bs). Der Förderkreis Kirchenmusik der Christophorus-Gemeinde Altwarmbüchen lädt seine Förderer, Freunde und die Öffentlichkeit zu einem Sonderkonzert zur Unterstützung der Kirchenmusik am Sonntag, den 19. April um 18.00 Uhr in die Christophoruskirche ein.
Die Besucher erwartet ein vielschichtiges Programm von Klassik über Klezmermusik bis modernem Swing, Ragtime und Blues, mit Komponisten wie Henryk Wieniawski, Joseph Achron, Fritz Kreisler und George Gershwin.
Mit Elena Kondraschowa (Violine), sie erhielt ihre musikalische Ausbildung am berühmten Moskauer Konservatorium und Stella Perevalova (Klavier), sie studierte am renommierten Moskauer Gnessin-Institut und schloss ihren Master of Arts u.a. als Konzertpianistin und Kammermusikerin an der Hochschule der schönen Künste in Moskau ab, haben sich zwei hochkarätige Interpretinnen der im „Dritten Reich“ verbotenen Musik angenommen.
Das Konzert dauert ca. 90 Minuten, in einer kleinen Pause werden Säfte, Wasser und Sekt angeboten. Die Organisatoren freuen sich über rege Teilnahme.
Der Förderkreis setzt mit diesem 17. Sonderkonzert die seit mehr als acht Jahren bestehende Reihe anspruchsvoller Musik fort, bietet so Nichtalltägliches in der Gemeinde an und bereichert das kulturelle Leben am Ort.
Karten zum üblichen Preis von 10 Euro gibt es wie immer im Kirchenbüro und an der Abendkasse.