Sonderkonzert mit Alt Berliner Chansons

Die Sopranistin Cornelia Zerm singt beim Sonderkonzert am 29. Oktober in der Christophorus-Kirche in Altwarmbüchen. (Foto: Cornelia Zerm)

Veranstaltung des Förderkreises Kirchenmusik

ALTWARMBÜCHEN (r/bs). Der Förderkreis Kirchenmusik der Christophorus-Gemeinde Altwarmbüchen lädt seine Förderer, Freunde und die Öffentlichkeit zu einem Sonderkonzert zur Unterstützung der Kirchenmusik am Samstag, den 29. Oktober um 17.00 Uhr in die Christophoruskirche ein.
Unter dem Titel Hermann, Ernst und Waldemar - Alt Berliner Chansons
erzählt eine „Berliner Putzfrau“ während der Arbeit ihre Lebensgeschichte und nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise durch bekanntes und unbekanntes Alt-Berliner Liedgut.
Cornelia Zerm (Sopran) und Martin Fehlandt (Klavier) werden die Zuhörer mit Werken von O. Bienert, F. Sieg, J. Gilbert, L. Mendelssohn u.a. überraschen. Cornelia Zerm studierte musisch-ästhetische Erziehung an der HDK Berlin. Sie studierte Gesang bei Regina Schudel. Mit ihren Konzertprogrammen, zu denen Schubertlieder, Händelarien und Operettenmelodien gehören, tritt sie deutschlandweit auf.
Martin Fehlandt erhielt er seinen ersten Klavierunterricht mit 6 Jahren. Nach dem Studium der Kirchenmusik in Halle und Dresden wechselte später nach Berlin/ Johannisthal und ist dort seit vielen Jahren als Kirchenmusiker tätig. Als Organist, Chorleiter und Pianist umfasst seine Konzerttätigkeit ein großes Spektrum.
Das Konzert dauert ca. 90 Minuten, in einer kleinen Pause werden Säfte, Wasser und Sekt angeboten. Die Organisatoren freuen sich über rege Teilnahme.
Der Förderkreis setzt mit diesem 20. Sonderkonzert die seit zehn Jahren bestehende Reihe anspruchsvoller Musik fort, bietet so Nichtalltägliches in der Gemeinde an und bereichert das kulturelle Leben am Ort.
Im Vorverkauf gibt es im Kirchenbüro Karten zum üblichen Preis von 10 Euro, an der Abendkasse kosten sie 12 Euro.