Sinfonisches Blasorchester rockt im Isernhagenhof

Unter dem Titel „Jetzt rocken die auch noch" konzertiert das Sinfonische Blasorchester am 17. November im Isernhagenhof. (Foto: Heide Efstratiadis)

Pop- und Rockmusik der 60er, 70er und frühen 80er Jahre

ISERNHAGEN (r/bs). Am Samstag, 17. November, wird das Sinfonische Blasorchester Isernhagen ab 19.30 Uhr sein alljährliches großes Konzert in der Scheune des Isernhagenhofes, Hauptstraße 68, geben. Unter dem Titel „Jetzt rocken die auch noch" erklingt Pop- und Rockmusik der 60er, 70er und frühen 80er Jahre.
Auf dem Programm stehen Medleys so bekannter Rock- und Popbands wie The Mamas & The Papas, Beach Boys, Bee Gees, Pink Floyd, Blood, Sweat and Tears, Queen, Abba und Deep Purple. Sie haben allesamt Musikgeschichte geschrieben und viele ihrer Melodien sind unsterblich und millionenfach verkauft. Das Gleiche gilt für die Solokünstler im Programm Michael Jackson, Miles Davis, Carlos Santana, Stevie Wonder und Elvis Presley. Sie haben unvergessliche Musik komponiert und interpretiert. Leider kann man das Charismatische dieser Künstler nicht auf eine Bühne zaubern, aber das Sinfonische Blasorchester unter der Leitung von Andreas Fingberg-Strothmann wird ihre Musik in spannenden Blasorchesterarrangements erklingen lassen.
Für die 40 Musiker/innen des Orchesters beginnt nun die heiße Vorbereitungsphase. Bereits während der vergangenen Monate wurde intensiv geprobt, damit das Programm, nachdem es beim Probentag am 10. November seinen letzten Feinschliff erhalten wird, wie auch in den letzten Jahren das Publikum begeistern kann.
Dabei versichert Orchesterleiter Fingberg-Strothmann: „Auch wenn wir in diesem Jahr ein Rockmusikprogramm anbieten, wird es nicht lauter als sonst, wir demolieren nicht die Einrichtung des Isernhagenhofes und musizieren wie immer gesittet."
Die Eintrittskarten zum Preis von 12 Euro, ermäßigt 6 Euro für Schüler/innen, sind ab sofort im Büro der Musikschule, Hauptstr. 68, Isernhagen FB, im TUI-Reisecenter in Altwarmbüchen, Bothfelder Str. 26a und bei C. Böhnert in Großburgwedel, Im Mitteldorf 2 erhältlich oder können unter der Ticket-Hotline 05139-4088 sowie im Internet über info@blasorchester-isernhagen.de bestellt werden. Die Karten sind nummeriert, Einlass ist ab 18.30 Uhr.