„Senioren mobil – Sicherheit im Straßenverkehr“

Informationsveranstaltung am 9. November in Isernhagen H.B.

ISERNHAGEN (r/bs). Zu einer Informationsveranstaltung mit dem Thema „Senioren mobil – Sicherheit im Straßenverkehr“ lädt die Gemeinde Isernhagen am Mittwoch, 9. November, von 15.00 bis 17.00 Uhr in die Begegnungsstätte Isernhagen HB, Burgwedeler Straße 141 E.
Im Alltag verändert sich nahezu täglich etwas, gewohnte Abläufe geraten dabei nicht selten durcheinander. Da heißt es dann, sich schnell zurecht zu finden und die gewohnte Sicherheit nicht zu verlieren.
Dies gilt für das private Umfeld genauso wie für den öffentlichen Raum. Und auch im Straßenverkehr gibt es manch plötzliche Überraschung. Neue Verkehrszeichen gilt es zu erkennen, elektronische Fahrräder kommen mit ungeahnter Geschwindigkeit angefahren und auch die neuen Elektro-Autos sind sehr leise unterwegs und erst spät zu hören.
Bei so viel Veränderung bedarf es einer hohen Konzentration und nicht selten achtet man dabei dann nicht so sehr auf die anderen Dinge im öffentlichen Leben.
Was ist also zu tun?
Sich frühzeitig und gut zum richtigen und gefahrlosen Verhalten im Straßenverkehr zu informieren wäre eine Möglichkeit. Das gibt Sicherheit, stärkt das eigene Auftreten und lässt auch noch einen Blick auf andere Personen zu, die evtl. nichts Gutes vorhaben.
Der Präventionsrat Isernhagen hat in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Informationsveranstaltungen durchgeführt. Dabei wurden Fragen beantwortet und Tipps zu verschiedenen Bereichen von Expertinnen und Experten gegeben. So zum Beispiel zu „Fremde in der Wohnung“ - „Enkeltrick“ – „Aufbewahrung und Transport von Bargeld“ - „Wohnen im Alter“.
In diesem Jahr möchte der Präventionsrat Isernhagen diese Informationsreihe mit dem Thema „Sicherheit im Straßenverkehr“ fortsetzen und damit einen neuen Präventionsbereich in den Fokus nehmen. Expertinnen und Experten der Verkehrswacht in der Region Hannover geben Ihnen Tipps und Hinweise zum sicheren Verhalten im Straßenverkehr.
Als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner stehen Frau Schneider (Polizei Großburgwedel / Isernhagen), Herr Kleimann (Verkehrswacht in der Region Hannover e.V.) und Herr Henneberg (Gemeinde Isernhagen) zur Verfügung.
Bei Kaffee und Kuchen wird danach noch ausreichend Gelegenheit für die eine oder andere persönliche Frage geboten.
Diese Informationsveranstaltung erfolgt in Kooperation mit dem Präventionsrat Isernhagen, dem DRK Isernhagen e.V. und der Bürgerstiftung Isernhagen. Wegen der begrenzten Platzkapazitäten wird um telefonische Anmeldung unter der Rufnummer 0511 61 53 – 213 gebeten. Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung entstehen keine Kosten, der Zugang ist barrierefrei.