Schützenjugend schießt um Familienpokal

Jugendleiter Lorenz Schwarz mit Heinrich und Patrick (mit Pokal) und Eduard-Richard Schaser (v.l.n.r.). (Foto: Bernd Klapproth)

Wettbewerb der Schützengesellschaft HB

ISERNHAGEN HB (r/bs). Bereits zum achten Mal wurde bei der Schützengesellschaft Isernhagen HB um den Jugend-Familien-Pokal geschossen. Bei diesem Wettbewerb treten die Jungschützen zusammen mit ihren Eltern und Familienangehörigen als Mannschaft an. Unter Leitung von Jugendleiter Lorenz Schwarz nahmen sechs Familienmannschaften mit insgesamt 20 Teilnehmern teil.
Geschossen wurde mit dem Luftgewehr stehend Auflage auf 10 m Entfernung. Dabei galt es, 10 Wertungsschüsse möglichst dicht in das Zentrum der Scheibe zu treffen. Gewertet wurde von jedem Teilnehmer der Mannschaft der beste Teiler, diese wurden dann addiert und durch die Anzahl der Teilnehmer der Familie geteilt. Der so erzielte durchschnittliche Teiler kam in die Mannschaftswertung.
Mit einem Endergebnis von nur 21,67 Teilern sicherte sich die Familie Schaser für ein Jahr den Pokal. Die Jungschützen Patrick (39,0 Teiler), Heinrich (16,9 Teiler) und ihr Vater Eduard-Richard (9,1 Teiler) waren an diesem Tag unschlagbar. Den zweiten Platz belegte die Familie Stark mit einem Endergebnis von 78,23 Teilern, gefolgt von der Familie Müller mit 87,58 Teilern.
In der Einzelwertung der Jungschützen belegte Heinrich Schaser den 1. Platz. Platz 2 ging an seinen Bruder Patrick und Platz 3 an Sandy Luca Klemme (39,5 Teiler). Bei den Erwachsenen gewann in der Einzelwertung Eduard-Richard Schaser vor Bärbel Stark (84,1 Teiler) und Dietmar Teller (85,0 Teiler).
Die letzten Veranstaltungen in diesem Jahr im Schützenhaus der Schützengesellschaft HB sind die Weihnachtsfeier der Senioren am Samstag, 8. Dezember und die Jahresabschlussfeier am Samstag, 15. Dezember.