Saisonstart beim WSV

Gelungene Saisoneröffnung des Wassersportvereins Altwarmbüchen. (Foto: Peter Ledig/WSV)
ALTWARMBÜCHEN (bs). In diesem Jahr eröffnete Stefan Jungeblut, Vorsitzender des Wassersportvereins Altwarmbüchen (WSV), die 45. Saison.
Im Anschluss sprachen der Bürgermeister der Gemeinde Isernhagen, Arpad Bogya und Philipp Neessen, Ortsbürgermeister von Altwarmbüchen, Grußworte an den Verein und die Mitglieder. Sie überreichten ebenso wie der Vorsitzende der Sport AG Isernhagen, Karl-Günter Wieneke, dem Verein jeweils Spenden für die weitere Verbesserung des Bootsparkes, die dankend angenommen wurden.
Stefan Jungeblut bedankte sich herzlich beim WSV-Ausbildungsleiter, Horst Mundt, der mit seinen Segelabsolventen dieses Fest mit Kuchenbüffet und Grillgut wieder ausgerichtet hatte. Ein weiterer Dank ging an die Sponsoren für die großartige Unterstützung, insbesondere der Jugendabteilung.
Das vereinseigene Schiff der Klasse Varianta, die „Wuz“, wird Anfang Mai wieder an die Müritz verlegt. Die 20 Fuß lange „Icke“ wird Anfang Mai nach Gelting an die Ostsee transportiert. Vorgestellt wurde das Motorboot „Kleine Dott“, das im Mai in den Hafen nach Lohnde, am Mittellandkanal verlegt wird.
Trotz kalter Witterung waren viele Gäste am See, einige „Hartgesottene“ segelten schon. Es war wieder eine gelungene Saisoneröffnung mit vielen interessanten Gesprächen und vielen neuen Planungen für diese Saison.