Saisonende der Feierabendtouren

Teilnehmer einer ADFC-Feierabend-Radtour bei typischem Wetter der Radsaison 2017. (Foto: Gerhard Bargsten)
ISERNHAGEN (r/bs). Ende September hat der ADFC-Isernhagen sein im Sommerhalbjahr angebotenes Feierabend-Tourenprogramm beendet.
An der Abschlusstour durch die Burgwedeler Dörfer nahmen elf Radler teil und ließen anschließend die Radsaison mit einer gemeinsamen Gasthauseinkehr in Neuwarmbüchen ausklingen. Leider zeigte sich auch bei dieser Tour das Wetter nicht von seiner besten Seite, fünf Touren mussten in der zurücklegenden Saison wegen schlechten Wetters komplett abgesagt werden.
Im wöchentlichen Wechsel haben vier TourenleiterInnen seit April die ca. 25 - 35 km langen abendlichen Touren durch Isernhagen und die angrenzenden Gemeinden angeführt. Die Feierabendtouren sind mittlerweile nicht nur bei zahlreichen ADFC-Mitgliedern ein fester Bestandteil ihres Wochenprogramms, sondern sie haben auch vermehrt Gäste aus benachbarten Kommunen an den Startplatz in Kirchhorst gelockt.
Bei insgesamt 24 Radtouren wurden ca. 850 km zurückgelegt und in Abhängigkeit vom Wetter auch der eine oder andere Biergarten angesteuert. Vier längere Samstagstouren führten zum Kloster Wienhausen, zum Erdölmuseum in Wietze, zum Irenensee bei Uetze und zur Schokoladenfabrik Rausch in Peine. Der ADFC-Isernhagen bedankt sich bei allen Teilnehmern der diesjährigen Radtouren und hofft für das kommende Jahr erneut auf eine rege Beteiligung. Die nächste Tourensaison beginnt Anfang April 2018.