Sag beim Abschied leise Servus....

Abschiedskonzert des Männerchores Kirchhorst

KIRCHHORST (r/jk). In Würde die Bühne verlassen, das war der Wunsch der aktiven Sänger während der vergangenen Vollversammlung des Männerchors Kirchhorst. Am 20. Mai ab 15.30 Uhr ist es nun soweit. Leise „Servus sagen“ wollen die Sänger aber nicht. Alle Reserven werden aktiviert, um die Sporthalle in Kirchhorst
abheben zu lassen.
Das sensationelle Abschiedsprogramm, zusammen mit dem Polizeichor Hannover, reicht von Frank Sinatra über Andrew Lloyd Webber bis zu den Klassikern. Ein nachmittagfüllendes Programm unter der künstlerischen Gesamtleitung von Anne Drechsel wird geboten. Auch „Femmes Vocales“ sowie der international bekannte Tenor John Pickering und Elvis Sinatra lassen es sich nicht nehmen, den Männerchor Kirchhorst gesanglich zu verabschieden.
Mit dem Männerchor Kirchhorst, der noch „Heideröschen von 1925“ in seinem Wappen trägt, geht nicht nur ein Stück Kulturgut in Isernhagen zu Ende, sondern auch ein Stück Kirchhorster Geschichte. Eine Geschichte, die vor 92 Jahren begann, frei nach dem Motto „Wo gesungen wird, da lass dich nieder, böse Menschen kennen keine Lieder.“
Der Männerchor Kirchhorst möchte mit seinem letzten Auftritt noch einmal die Herzen der Kirchhorster Sangesfreunde erreichen und in guter Erinnerung bleiben. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.