„Pudernäschen“ im Kulturtresen

Nach dem gelungenen Auftritt im vergangenen Jahr, geben die Pudernäschen am 30. Oktober ein weiteres Gastspiel beim Kulturtresen in Altwarmbüchen - ganz nach dem Motto „Was geht? – Frauen inspirieren, Männer irritieren“. (Foto: Johannes Kollenda)

Kein Auge bleibt trocken bei „Was geht?“

ALTWARMBÜCHEN  (r/bs). Die Comedy/Musik-Gruppe "Pudernäschen" gastiert am Montag, 30. Oktober auf der Bühne des Kulturtresens in der Aula der Grundschule Altwarmbüchen, Bernhard-Rehkopf-Str. 11, Isernhagen. Beginn ist um 19.30 Uhr - geöffnet ist am 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es wird um eine (Hut)Spende gebeten.
"Pudernäschen", die Comedy und Musik Gruppe der Theaterkompanie Hannover, kommt mit ihrem prickelnden Pink-Programm „Was geht? – Frauen inspirieren, Männer irritieren“. Hier gelingt den Pudernäschen die Quadratur des erotischen Beziehungskreises, nämlich „Was geht und wie geht’s mit ohne Mann?“.dem neuen Programm „Was geht?“.
Und dabei erweisen sich Frau Hansen, Dittchen, Röschen und Betty von Neethoven als Meisterinnen der Improvisation am täglichen Abgrund. Es bleibt ihnen ja auch nichts anderes übrig, denn „Wenn Männer heulen, müssen Frauen stark sein“. Und wenn manche ein Wunder brauchen, tut es bei Röschen auch schon mal ein Gläschen Burgunder.
Die Besucher erwartet ein amüsantes, bisweilen pikantes musikalisches Rundum-Vergnügen, temperamentvoll in Ton und Text. Und den Männern sei gesagt: Hieß es bislang immer, hinter jedem erfolgreichen Mann steht immer eine starke Frau, so ist es bei den Pudernäschen genau anders herum.
Wie immer ist auch dieses Konzert beim Kulturtresen ohne Eintritt. Stattdessen geht der Spendenhut herum. Das ehrenamtlich tätige Team sorgt auch bei dieser Veranstaltung für eine große Auswahl an Getränken und kleinen Speisen. Diese werden gegen Spende abgegeben.
Das Kulturtresen-Team bittet um eine frühzeitige Online-Anmeldung auf der Website www.kulturtresen.de oder auch telefonisch unter 0511 614320.