Moments of Blues & Boogie im KulturKaffee Rautenkranz

Henning Pertiet zählt zu den Stammgästen unter den Künstlerinnen und Künstlern im KulturKaffee. Diesmal bringt er ein paar Kollegen mit. (Foto: Henning Pertiet)

Mit Henning Pertiet, Dani Gugolz und Peter ‘Miller’ Müller

ISERNHAGEN F.B. (r/hhs). Der bekannte Boogie-Pianist Henning Pertiet hat zwei berühmte Kollegen zur Blues – und Boggie-Session nach Isernhagen eingeladen. Geballte Energie von drei Profis, die selten zusammen auf der Bühne zu bewundern sind. „Ein must have für alle Blues – und Boogiefans“, freut sich Stefan Rautenkranz vom gleichnamigen KulturKaffee. Die „Moments of Blues and Boogie-Henning Pertiet & Friends“ findet statt im KulturKaffee am Samstag, den 16. Juli um 20.00 Uhr.
Henning Pertiet, 1965 in Hamburg geboren, wurde im Alter von 23 Jahren durch eine Schallplatte von Axel Zwingenberger mit dem Boogie-Virus infiziert. Durch die Nähe zur lebendigen Hamburger Boogie-Szene kam er in Kontakt mit Axel Zwingenberger, Jo Bohnsack, Joja Wendt und Gottfried Böttger. Es folgten Auftritte im deutschsprachigen Raum. Von 1993 an tourte er mit der Mojo Blues Band durch ganz Europa. Seit 1996 ist er wieder solo unterwegs und veröffentlichte im April 1996 seine erste Solo-Platte. Inzwischen kann er auf hunderte Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz zurückblicken, häfig begleitet von Michael Maass am Schlagzeug. Henning hat unter anderem schon mit Axel Zwingenberger, Vince Weber, Martin Pyrker, Abi Wallenstein, Jeanne Carroll, Little Willie Littlefield, Frank Muschalle zusammengespielt.
Dani Gugolz, geboren. 1963 in Zürich, wurde früh durch die Schallplattensammlung seines Vaters mit Jazz in Berührung gebracht. Mit 12 Jahren erlernte er das Klavierspiel und im Alter von 14 Jahren nahm er bereits an einem internationalen Boogie-Wettbewerb in Zürich teil. Im Jahr 1983 reiste Dani zum ersten Mal nach Chicago und spielte dort mit Bluesmusikern wie Eddie C. Campbell, Jimmy Walker, Big Smokey Smothers und anderen. Diese Erfahrung prägte seine weitere musikalische Entwicklung grundlegend, da ihm der direkte Zugang zur Bluesmusik in der Praxis vermittelt wurde. Seine Vorbilder sind die klassischen Blues- und Jazzbassisten wie etwa Ransom Knowling, Willie Dixon, Milt Hinton oder Wendell Marshall. 16 Jahre lang war Dani als Bassist Mitglied der Wiener Mojo Blues Band, wirkte bei zahlreichen CD-Einspielungen mit und bestritt unzählige internationale Tourneen. Vor allem die Zusammenarbeit mit Künstlern wie Axel Zwingenberger, Jay McShann und Champion Jack Dupree machten ihn zu einem der kompetentesten Kontrabassisten in der Blues- und Boogie-Szene.
Peter Müller - genannt Killer Miller, geborden 1955 Östereich, einer der besten der europäischen Blues- und Boogie-Schlagzeuger mit internationalen Erfolgen. Er war zwölf Jahre lang festes Mitglied der Mojo Blues Band. Dabei entstanden mehr als ein Dutzend CDs. Derzeit konzertiert Müller gemeinsam mit Dani Gugolz häufig mit dem Frank Muschalle Trio, mit R&B Caravan, 4some Blues und mit Andreas Sobczyk in verschiedenen Besetzungen. 1999 gründete Peter Müller das Plattenlabel "Styx Records", das sich der Erhaltung der Blues- R&B und Boogie Woogie Musik verschrieben hat. 

Der Eintritt beträgt 18,00 Euro. Einlass ab 18.30 Uhr mit der Möglichkeit, sich kulinarisch auf den Abend einzustimmen. Veranstalter und Veranstaltungsort ist das KulturKaffee Rautenkranz, Hauptstr. 68 in 30916 Isernhagen. Voranmeldungen und Reservierungen sind unter 05139 978 90 50/ oder mobil unter 0172 434 10 92 oder unter info@rautenkranz-kultur.de erbeten.