Modernisierung des Stromnetzes in Isernhagen NB

Bauarbeiten sollen bis 2015 abgeschlossen sein

ISERNHAGEN (r/bs). Avacon setzt im Auftrag der Energiewerke Isernhagen ein Erneuerungskonzept der Mittel- und Niederspannungskabel in Isernhagen im Ortsteil Niedernhägener Bauerschaft um und führt dafür umfangreiche Netzarbeiten durch. Rund 450.000 Euro investieren Avacon und die Energiewerke Isernhagen in die Modernisierung des Stromnetzes.
Mit dem Erneuerungskonzept passt Avacon die Stromnetze dem Stand der modernsten Technik an und erhöht dadurch die Versorgungssicherheit im Stadtgebiet. Durch die neue Ringstruktur hält Avacon zukünftig mehr Reserven im Störungsfall im Netz vor. In dieser Woche beginnen die Arbeiten der Partnerfirma K+M Hiller aus Walsrode im Auftrag von Avacon. Nördlich und südlich der L 382 zwischen Schlesierdamm, Bergstraße, Zur Mühle und Fuhrbleek werden neue Kabeltrassen für Mittel-, Niederspannungs- und Kommunikationskabel verlegt. Zusätzlich wird ein Leerrohr für das schnelle Internet mitverlegt, um den zukünftigen Anforderungen an die neuste Kommunikationstechnik gerecht zu werden.
Insgesamt werden rund 2.100 Meter Mittelspannungskabel und 1.000 Meter Niederspannungskabel dafür neu verlegt. Die alten Kabel, die aus den sechziger Jahren stammen, haben ihre Lebensdauer erreicht und werden gegen neue leistungsstärkere getauscht. Die Kabelgräben verlaufen unterhalb der Grünstreifen und Gehwege.
„Durch die Arbeiten kommt es zu Behinderungen, die sich leider nicht vermeiden lassen, die wir aber auf ein Mindestmaß begrenzen werden. Natürlich informieren wir auch die betroffenen Anwohner direkt im Vorfeld“, erklärt Matthias Lausch, zuständiger Bauleiter des Projekts. So ist es möglich, dass Gehwege, Grundstückseinfahrten und Straßen zeitweise nur eingeschränkt benutzt werden können. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im Dezember 2015 abgeschlossen sein.
Für Anfang des nächsten Jahres steht eine weitere Maßnahme in Isernhagen im Ortsteil Niedernhägener Bauernschaft auf dem Programm: 49 Niederspannungs- Hausanschlüsse werden in den ersten drei Monaten erneuert. Derzeit führen Avacon-Mitarbeiter Gespräche mit den betroffenen Anliegern über die neuen Hausanschlüsse.