Mini-Schultüten für die neuen Realschüler

Gruppenfoto der neuen Fünftklässler mit Eddi, dem Maskottchen von Hannover 96. (Foto: Dana Noll)

96er-Maskottchen Eddi begeisterte nicht nur die Fünftklässler

ALTWARMBÜCHEN (dno). Man konnte das Kribbeln im Bauch förmlich spüren, als am vergangenen Freitag, die neuen Schüler in der Agora der Realschule Isernhagen begrüßt wurden. Gespannt lauschten die 53 Mädchen und Jungen gemeinsam mit ihren Eltern, Verwandten und Freunden, den netten Einführungsworten von Schulleiter Jens Könecke: „Ihr seid hier, um zu lernen! Steht zu Euren Fehlern, denn nur wer Fehler macht, kann sich auch verbessern“, ermunterte er die Neuankömmlinge.
Und reagierte damit prompt, auf den ein der anderen ängstlichen Gesichtsausdruck unter den Fünftklässlern. Denn die „Großen“ aus der Grundschule sind nun hier auf der Realschule wieder die „Kleinen“. Doch mithilfe der Paten aus den jeweiligen 6. Klassen dürfte die Eingewöhnung nicht schwerfallen. „Ihr werdet neue Freunde finden und als Klasse zusammenwachsen“, versprach Jens Könecke.
Langsam wich auch die Anspannung bei den neuen Realschülern, als etwas Großes und Flauschiges um die Ecke schaute und danach die Agora stürmte. Eddi, das Maskottchen von Hannover 96 ließ es sich nicht nehmen, den Fünftklässlern an ihrem Ehrentag persönlich zu gratulieren und einen guten Schulstart zu wünschen.
Das Schulzentrum Isernhagen hat bereits seit 2008 eine Partnerschaft mit Hannover 96. Kultstürmer Jiri Stajner besiegelte vor sechs Jahren die Zusammenarbeit und überreichte den damaligen drei Schulleitern ein symbolisches Trikot mit der Nummer 96 und dem Flock „SZ Isernhagen“. Schon damals waren die rund 400 Schüler und Schülerinnen begeistert und freuen sich seitdem Jahr für Jahr über Ticketermäßigungen sowie den Hannover 96 Schul-Cup.
Hier messen sich alle Kinder der fünften Klassen der Partnerschulen, die in der Fußball-AG aktiv sind. „Wir hoffen, dass unter den neuen Schülern gute Fußballer sind, damit wir endlich mal gewinnen“, fügte Jens Könecke augenzwinkernd unter dem Gelächter der Gäste hinzu.
Doch nicht nur sportlich können sich die Neuankömmlinge engagieren. Der Cup-Song der Klasse 6B wurde frech präsentiert und animierte einige Gäste zum Mitwippen. Der Schulchor, von Musiklehrer Helmut Kreutzfeldt auf dem Klavier begleitet, zeigte, wie viel Spaß man auch nach dem Unterricht haben kann. Die „Konfliktschlichter“ aus der 9. Klasse stellten sich den neuen Realschülern vor und versprachen, „immer ein offenes Ohr zu haben.“ Die zwölf Schülersanitäter aus den Klassen 7 bis 10 berichteten über ihre Tätigkeit, kranken oder verunfallten Schülern zu helfen.
Dann endlich wurden die einzelnen Kinder auf die Bühne gerufen und durften das erste Mal ihre neuen Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen sowie ihre Mitschüler kennenlernen. Eine Zuckertüte in Miniaturform und ein dicker Knuddler von Eddi erleichterten den schweren Gang auf die Bühne.
Mit den besten Wünschen von Jens Könecke für „lehrreiche Jahre hier an der Realschule Isernhagen“ verabschiedeten sich die neuen Fünftklässler, um gemeinsam mit ihren Lehrern und Mitschülern die Klassenzimmer zu erkunden.