Männerchor Kirchhorst auf großer Bühne

Der Männerchor Kirchhorst bei der Probe mit Dirigentin Diliana Michailov. (Foto: Männerchor Kirchhorst)

Konzert am 14. Dezember in St. Nikolai

HANNOVER/KIRCHHORST (r/bs). Ein Chorkonzert der besonderen Art wurde am 29. November im Theater am Aegi einem großen Publikum geboten. Der Männerchor Kirchhorst nahm an einem Benefiz-Konzert des Polizeichores Hannover teil.
Mit dem klassisch ausgerichtetem Konzert wurden bekannte Melodien, z. B. aus Verdis Opern „Der Trobadour“ und „Nabucco“, bis hin zu modernen Kompositionen vorgetragen. Ausführliche Stimmübungen, auch mit Unterstützung des Baritons Peter Michailov, führten zu einem ganz neuen Chorklang. Es ist beeindruckend, wenn mehr als fünfzig Sänger das „Ave Maria“ von Bach-Gounod in piano anstimmen, gefolgt vom „Panis angelicus“ von César Franck oder vom „Chor der Zigeuner“ von Verdi.
Das Aegi-Konzert wurde von Diliana Michailov geleitet. Sie hat ein umfangreiches Studium in mehreren musikalischen Disziplinen u. a. an der Musikhochschule in Hannover absolviert. Als Dirigentin und Pianistin mit Konzert- und Master-Examen kann sie ein breit gefächertes Wirkungsfeld vorweisen, besonders in der Aufführung von Sinfonien und Instrumental-Konzerten der Klassik und Romantik.
Für den Männerchor Kirchhorst waren die Proben in Hannover und gleichzeitig in Kirchhorst eine außergewöhnliche Belastung, aber zugleich auch eine interessante Erfahrung. Chorleiterin Anne Drechsel übt derzeit ein Programm für das Adventskonzert in der St. Nikolai-Kirche in Kirchhorst ein. Aus dem umfangreichen Repertoire an weihnachtlichen Liedern hat sie 15 Stücke ausgewählt, die der Chor jetzt „auffrischen“ muss. Mehrere Stücke werden vom Opernsänger John Pickering solistisch begleitet. Das Konzert findet einzig am Samstag, 14. Dezember um 17.00 Uhr statt. Da die Sitzplatzkapazität in der Kirche begrenzt ist, werden Platzkarten ausgeben. Diese sind bei Jürgen Helm erhältlich (Tel. 05136- 7361).