Konzert des Oli Poppe Trios im KulturKaffee

Das Oli Poppe Trio spielt am Donnerstag, 21. März im KulturKaffee Rautenkranz. (Foto: Oli Poppe Trio)
ISERNHAGEN (r/bs). Zur 18. Jazzzeit lädt das KulturKaffee Rautenkranz am Donnerstag, 21. März um 20.00 Uhr ein. Zu Gast in den Räumlichkeiten in der Hauptstraße 68 in Isernhagen FB ist das Oli Poppe Trio.
Das Oli Poppe Trio um den namensgebenden Bremer Pianisten, der gleichzeitig der künstlerische Leiter des internationalen Jazzfest Delmenhorst ist und an den Kunsthochschulen in Bremen und Detmold unterrichtet, verabredet Jazz mit fast lyrischem Swing. So gelingt dem Trio immer wieder eine neue Interpretation, die um eine Ecke mehr gedacht ist. Oli Poppe führt, kommentiert und begleitet, sein kraftvolles bis filigranes Spiel überzeugt fast unabhängig vom musikalischen Zusammenhang.
Ralf Jackowski, der ebenso feinfühlige wie virtuose Schlagzeuger, der schon mit Bill Ramsey, Angelika Milster und Michael Sagmeister, auf Bühnen und in Studios stand und der junge Bassist Michael Gudenkauf, der bereits dreimal hintereinander den niedersächsischen Jazzpreis „Winning Jazz“ erhielt und mit Musikern wie Sebastiaan de Crom (Jamie Cullum) und Juliano Rossi arbeitete, ermöglichen mit ihrem kreativen aber präzisen Spiel der klassischen Klaviertrio-Besetzung eine musikalisch, stilistische Freiheit, die jedoch niemals in Beliebigkeit abdriftet.
Überraschend hingegen die Leichtigkeit, die ihre Tiefe gerade dadurch auslotet, indem sie die Lieder erstrahlen lässt, als hätte man sie nie anders gekannt – und doch die alten Hörgewohnheiten auf unwiderstehliche Art aufbricht.
Der Eintritt kostet 15 Euro. Kartenreservierungen erbeten unter Tel. 05139-978 90 50 oder unter info@rautenkranz-kultur.de.