Kirchhorst meets Classic

Konzert mit dem bekannten Bratschisten Ulrich von Wrochem.

KIRCHHORST (r/bs). JuKi lädt am Sonntag, 28. Januar 2018 um 17.00 Uhr in der St. Nikolai Kirche, Kirchhorst, zu einer musikalischen Reise mit dem bekannten Bratschisten Ulrich von Wrochem ein. Es wird ein ganz besonderes Konzerterlebnis diesen Künstler mit seiner "alemannisch" bemalten Bratsche von 1700 und die einzigartige Akkustik in der stimmungsvollen St. Nikolai Kirche in Isernhagen-Kirchhorst zu erleben.
  Ulrich von Wrochem wurde in Dippoldiswalde geboren und studierte bei Heinz Kirchner und Helmut Heller in Berlin sowie bei Georg Neikrug in Detmold. Seine Karriere führte ihn seit 1966 bis in die Position des Solo-Bratschers an die Nordwestdeutsche Philharmonie Herford, die Berliner Oper, den Bayerischen Rundfunk und die Mailänder Scala unter Claudio Abbado. Außerdem konzertierte er als Solist mit vielen weiteren bekannten Orchestern.
Seit einigen Jahren ist er freiberuflich tätig, gab und gibt Meisterkurse in unterschiedlichen Ländern und arbeitet mit namhaften Kammermusikpartnern zusammen. Mit Jessye Norman nahm er bei Philips die "Bratschenlieder" von Brahms auf. In der Berliner Philharmonie gab er ein Recital. Verschiedene zeitgenössische Komponisten schrieben avantgardistische Werke für ihn. Außerdem tritt er auch selbst als Komponist hervor.
Das Programm: J. S. BACH (Suite Nr. 3 C Dur), A. ROLLA (3 piccoli Pastorali), AHRON BEER (Kol Nidrei), M. REGER (Suite Nr. 1 G moll), J. S. BACH (Suite Nr. 1 G-Dur).