„in paradisum“ in St. Marien

Der Vorverkauf für das November-Konzert des Vokal Ensembles Isernhagen beginnt am 30. September. (Foto: Vokal Ensembles Isernhagen)

Vokal Ensemble Isernhagen lädt zur Klangreise

ISERNHAGEN (r/bs). Dem vielfach geäußerten Wunsch, endlich wieder ein Konzert in der „Heimatkirche“ St. Marien in Isernhagen zu geben, wird in diesem Jahr entsprochen:
unter dem Motto „in paradisum“ will das Vokal Ensemble Isernhagen das Publikum zu einer außerordentlichen Klangreise einladen und damit beweisen, dass geistliche Chormusik keineswegs eingestaubt, schwere Ohren-Kost oder gar langweilig ist.
Gerade die Vielfältigkeit dieses Genres macht den besonderen Reiz aus und garantiert im November zwei abwechslungsreiche Konzertabende.
Neben rein klassische Werken wie das 8-stimmige Doppelquartett aus dem „Elias“ von Mendelssohn-Bartholdy oder Rheinbergers „Abendlied“ , stehen auch zeitgenössische Stücke wie Ola Gjeilo’s „The Ground“, „Pie Jesu“ von Andrew Lloyd Webber, oder Filmmusik „Non Nobis Domine“ von Patrick Doyle aus der Shakespeare-Verfilmung „Henry V“.
Wer dieses Konzert nicht verpassen will, hat ab dem 30. September die Möglichkeit sich jetzt schon eine Karte zu sichern.
Der Eintritt kostet 14/16 Euro. Die Karten sind im Vorverkauf bei Böhnert in Isernhagen HB und Großburgwedel erhältlich.