Hochwertige kreative Objekte

Die Tische der Manufaktur „Die Edelwerker“ vereinen filigrane Maserung, samtige Oberflächen und starkes Design. Passend zum edlen Altholz gibt es Platzsets und Decken aus Merinowolle, welche Nicole Czermak (r.) und Torben Bloch (l.) von einer regionalen Werkstatt in Friesland beziehen. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Kunst Handwerker Markt im Isernhagenhof lockte zahlreiche Besucher

ISERNHAGEN FB (bgp). Menschen, die Freude an hochwertigem Kunsthandwerk haben, kamen am vergangenen Wochenende im Isernhagenhof voll auf ihre Kosten. Vierzig Aussteller präsentierten beim Kunst Handwerker Markt feine Schmuckarbeiten, Glas und Keramik, Holz und Porzellan in edler Verarbeitung sowie viele andere schöne Dinge.
Traditionelles Handwerk, wie Spinnen oder Korbflechten, war ebenso dabei wie individuell gefertigte Lederarbeiten, kunstvolle Buchbinderei oder handgefertigte Kleidung aus schmeichelndem Wollfilz.
„Wir wollen die Ausstellung so vielfältig wie möglich machen“, betonte Michèle Posorski, die gemeinsam mit ihrem Mann Wolfgang seit Jahren die „Kunst Handwerker Märkte“ veranstaltet. Das Spektrum an Ausstellern kann sich sehen lassen, denn sowohl die Originalität der Objekte als auch die Handwerkszweige sind breit gefächert. Von filigran gearbeiteten Armbändchen und Glaskunst bis hin zur 1,50 Meter großen Vase oder einem riesigen Tisch mit dicker Holzplatte ist vieles vertreten, das Menschen mit ästhetischem Gespür anspricht.
„Wir haben viele neue Aussteller dabei“, freute sich Michèle Posorski und zählte unter anderem eine Keramikerin, eine Schmuckdesignerin und einen Drechsler auf. Neu dabei sind auch Torben Bloch und Nicole Czermak mit ihrer kleinen Manufaktur „Die Edelwerker“ aus Hamburg. Sie bieten individuell handgefertigte Holztische und exklusive Holzprodukte. Diese werden zumeist aus Altholz gearbeitet, welches aus dem Fachwerk von Bauernkaten, Scheunen oder Brettern eines Bootssteges stammt. „Wir hatten schon Holz aus einem dreihundert Jahre alten Räucherhaus dabei, für eine Platte haben wir sogar einmal zweitausend Jahre alte Mooreichendübel verarbeitet“, sagt Bloch voller Stolz und blickt auf die kunstvoll gearbeiteten Exponate der Werkstatt.
Die Besucher begeisterte die kreative Vielfalt des Kunst Handwerker Marktes. Sie bekamen viel zu sehen, prüften und strichen über edle Materialien, welche schmeichelnd durch die Hände glitten, herrlichen Duft verströmten und die Sinne betörten. Auf der Empore hatten die Gäste Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen oder einem herzhaften Snack die vielen Eindrücke auf sich wirken zu lassen. Wer den Markt dieses Mal verpasst hat, kann bei der nächsten Ausstellung im Oktober auf die Suche nach schönen handgefertigten Dingen im Isernhagenhof gehen.