Handlich und informativ: Die neue Broschüre für Senior/innen in Isernhagen

Die neue Broschüre „Älter werden in Isernhagen“ ist endlich da, hier präsentiert von Matthias Möhle vom Sozialverband SoVD, Bürgerstiftung Isernhagen-Vorsitzender Dr. Joachim Wegener, Ortrud Schneider vom DRK, Seniorenbeauftragter Ralf Henneberg, Fabian Gartmann von der evangelischen Kirche und Elfriede Möhle vom SoVD. (Foto: Dana Noll)

Ein Beitrag von Dana Noll - Kompakter Überblick über Angebote für Rentner in der Gemeinde

ALTWARMBÜCHEN (dno). Im neuen, handlichen Format präsentiert sich die 3. Auflage der Broschüre „Älter werden in Isernhagen“. Auf 64 Seiten gibt es für die Generation 65+ zahlreiche Informationen rund um Pflege, Finanzen, Vorsorge, Mobilität und Gesundheit. Kontaktdaten und Ansprechpartner ergänzen den redaktionellen Teil.
„Mal sehen, wie die Resonanz bei unseren Senioren ist“, so Ortrud Schneider vom Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes in Isernhagen. Die Prognosen sind positiv, denn die erste Ausgabe aus dem Jahr 2005 und auch das bislang aktuelle Heft aus 2009 wurden gut angenommen.
An der neuen Broschüre waren unter der vRegie des gemeindlichen Seniorenbeauftragten Ralf Henneberg Partner beteiligt „die sich mit Senioren auskennen und ihre Kompetenzen zusammengetragen haben.“ So würdigte der Vorsitzende der Bürgerstiftung Dr. Joachim Wegener die Arbeit als „Gemeinschaftsprojekt, die viel Spaß gemacht hat“.
„Das Team hat gestimmt“, fügt Elfriede Möhle vom Sozialverband Deutschland, Ortsgruppe Isernhagen, hinzu. Das DRK sowie die ev. luth. Christophorus Kirchengemeinde hat ebenso an der redaktionellen Umsetzung des Ratgebers mitgewirkt.
Das neue Format ist nicht nur handlicher als ihr quadratischer Vorgänger, sondern bietet gleich 12 Seiten mehr Information. Eine übersichtliche Gliederung sowie eine angenehme Schriftgröße machen die Broschüre benutzerfreundlich. Auf das Branchenverzeichnis hat man diesmal verzichtet und dafür den Bereich zur „Bewegung im Alter“ mit ins Heft genommen.
Senior/innen bekommen Informationen zu geistiger und körperlicher Fitness, zu Mobilität, Technik, Finanzen und Vorsorge sowie das Leben und Wohnen im Alter. Ein Überblick über Angebote, Einrichtungen und Dienste für die best ager beantwortet alle Fragen, die man sich im Rentenalter stellt.
„Die Broschüre ist ein wichtiger Begleiter für den Eintritt in den Ruhestand. Hier gibt es Infos für jede Phase des Älterwerdens“, so Elfriede Möhle vom Ortsverband Isernhagen im Sozialverband Deutschland (SoVD).
Mit einer Auflage von vorerst 5.000 Heften geht die Broschüre an den Start und ist ab sofort im Eingangsbereich des Rathauses und in den Sprechstellen in Isernhagen N.B. zu den Öffnungszeiten kostenfrei erhältlich. Unter www.isernhagen.de ist die Broschüre auch als pdf Datei abrufbar.
Die online-Version wird in den nächsten Tagen unter www.senioren-isernhagen.proaktiv.de einsehbar sein. Hier werden auch aktuelle Änderungen sofort übernommen.