Handgeschick und Kunst kombiniert

Auch Metallkunst wird beim Kunsthandwerkermarkt im Isernhagenhof am 17. und 18. Februar angeboten.

Kunsthandwerkermarkt im Isernhagenhof

ISERNHAGEN. 40 ausgewählte und professionelle Künstler und Kunsthandwerker aus dem norddeutschen Raum zeigen ihre Werke im Isernhagenhof, Hauptstraße 68 in FB, am Samstag, 17. Februar, und Sonntag, 18. Februar. Angeboten werden beim Kunsthandwerkermarkt Gebrauchsgegenstände ebenso wie Dekorationen und Objekte für Liebhaber aus Papier, Holz, Metall, Textil, Keramik, Glas, Leder und Stein aus ihrem Atelier oder ihrer Werkstatt. Die Ausstellung versteht sich als Gegenpol zur industriellen Massenproduktion - geprägt vom kompromisslosen Gestaltungswillen, anziehend zeitlos, schmiegsam und alltagstauglich. Die Künstler und Kunsthadnwerker suchen nach dem Neuen, nach dem Eigenen, nach dem Besonderen. Sie experimentieren und sie probieren, bizarr und exzentrisch oder minutiös und feinfühlig. Sie kombinieren Handgeschick und Wissen mit künstlerischen Fähigkeiten
Fernab der täglichen Hektik und des Berufsalltags gibt der Kunsthandwerkermarkt Gelegenheit, in die Welt der Farben, Muster und Materialien aufzubrechen, zu sehen, sich inspirieren zu lassen, zu erfahren und nicht zuletzt Schönes für sich oder für Freunde zu erwerben.
Die Ausstellung ist am Samstag von 13.00 bis 18.00 Uhr und am Sonntag von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Für das Wohl der Besucher sorgt das Kulturkaffee Rautenkranz mit süßen und deftigen Gaumenfreuden. Der Eintritt beträgt drei Euro pro Person, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.