Gwendolyn Mewes ungeschlagen vorn

Start der 148 Athletinnen und Athleten zum großen Hauptlauf über zehn Kilometer. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)
 
Glückliche Sieger des Ein-Kilometer-Schülerlaufes (v. l.): Noah Aslanidis, Titus Fricke und Leonard Schünemann. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Bestes Laufwetter für 448 Athleten beim Volkslauf des TSV Isernhagen

ISERNHAGEN (bgp). Sonniges Wetter und angenehme Temperaturen zum Laufen waren beste Voraussetzungen für den 20. Isernhagener Volkslauf.
Dennoch machten einige andere Veranstaltungen im Sportbereich und das Konfirmationswochenende den Organisatoren Konkurrenz. Obwohl kurz vor den Hauptläufen über fünf und zehn Kilometer die Meldung kam: „Wir haben die 500. Startnummer ausgegeben“, waren in der Endabrechnung 448 Athletinnen und Athleten durch das Ziel in den verschiedenen Läufen gekommen. Das bedeutete zwar rund einhundert Teilnehmer weniger als im Vorjahr, tat der guten Stimmung jedoch keinen Abbruch.
Das Teilnehmerfeld konnte sich jedenfalls sehen lassen: 142 Athleten gingen allein für die 10 Kilometer Strecke an den Start, 128 Sportler hatten sich die 5 Kilometer Strecke vorgenommen. An den Schülerläufen mit Wertung beteiligten sich 48 Jungen und 44 Mädchen, weitere Läuferinnen und Läufer nahmen noch an den Wettbewerben ohne Wertung teil.
Die warmen Temperaturen über 20 Grad Celsius hielten die Muskulatur bei Laune, streckenweise herrschte leichter Wind, doch die Athleten gaben alles. Die Organisatoren des TSV Isernhagen sorgten mit Gegrilltem und Erfrischungsgetränken für das leibliche Wohl vor dem Vereinsheim, für die jüngeren Gäste gab es eine Hüpfburg, auf der sie sich fröhlich tummelten.
Gwendolyn Mewes (Dets Race Team) punktete mit Bestleistung unter 40 Minuten im Zehn- Kilometer Hauptlauf. Sie ließ die Konkurrenz mit einer Zeit von 38:49 Minuten (1. W35) hinter sich und wurde Erste, gefolgt von Beate Marx (Dets Race Team) auf dem zweiten Platz (1. W35) mit einer Zeit von 41:39 Minuten. Andrea Süßmann vom Garbsener SC sicherte sich den 3. Platz mit einer Zeit von 44:10 Minuten (1. W45).
Christian Looschen (BV Garrel) lief die Zehn-Kilometer Strecke in 33:46 Minuten (1. M35), dicht gefolgt von Steffen Lang (Hannover Athletics), der den großen Hauptlauf in 34:37 Minuten (1. M30) zurücklegte. Andreas Solter (LAC Langenhagen) brauchte noch etwas länger, sicherte sich aber mit einer Zeit von 35:11 Minuten den dritten Platz und wurde Zweiter in seiner Altersklasse M30.
Spannung gab es auch auf der Fünf-Kilometer-Distanz. Jonas Krüger (Hannover 96) zog mit 17:32 Minuten (1. M30) an der Konkurrenz vorbei und verwies Jan Köhler (Augenzentrum Lister Platz, 18:06 Minuten, 1. M40) auf den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Gholamnabi Hosseini (run to have fun) lief kurze Zeit später durch das Ziel und holte sich mit einer Zeit von 18:15 Minuten den dritten Platz und konnte sich über den ersten Platz seiner Altersklasse MJU20 freuen.
Ulrike Wendt (Hannover 96, 1. W30) hatte es ebenfalls sehr eilig und lag zeitlich mit Jan Köhler gleichauf. Das bescherte ihr bei den Frauen den ersten Platz, Denise Posegga (VfL Eintracht Hannover) wurde Zweite mit 19:55 Minuten (1. W35). Katrin Oberpottkamp (Reit- und Fahrverein Isernhagen) wurde Dritte mit einer Zeit von 20:17 Minuten (2. W30).
Der Schülerinnenlauf über einen Kilometer bescherte Charlotte Rehmet (TSV Isernhagen, 1. 200) den ersten Platz, den sie sich mit einer Zeit von 4:44 Minuten erkämpfte. Dicht hinter ihr ging Nina Blaich (TuS Bothfeld, 2. 2008) mit 4:47 Minuten ins Ziel, ihr folgte Carlotta Steege (TSVKK Krähenwinkel Kaltenweide, 3. 2008) mit 4:49 Minuten. Jüngste und einzige Teilnehmerin aus dem Jahrgang 2013 war Leonie Lukas bei den Mädchen. Sie legte die Strecke in 8:34 Minuten zurück.
Titus Fricke (TSV Isernhagen, 1. 2008) belegte den ersten Platz im Ein-Kilometer Schülerlauf mit 4:10, Vereinskamerad Noah Aslanidis (1. 2009) kam hinter ihm ins Ziel (4:13 Minuten), dicht gefolgt von Lenoard Schünemann (SV Großburgwedel, 2. 2008) mit 4:14 Minuten. In der Mannschaftswertung des Hauptlaufes über fünf Kilometer holte sich die Mannschaft run to have fun 11 den ersten Platz (Gholamnabi Hosseini, Ibrahimi Mohammad und Rashid Rahimi), die Mannschaft des RFV Isernhagen 1 mit Katrin Oberpottkamp, Enrico Süßenbach und Christina Herrmann wurde Zweiter, Benedict Wilhelmi, Inga Bönighausen und Kristin Süßenbach von der Mannschaft RFV Isernhagen 2 hatten den dritten Platz erreicht. Weitere Ergebnisse zu den verschiedenen Läufen sind im Internet auf der Webseite www.volkslaufisernhagen.de gelistet.