Gute Nachricht für die Kita St. Margarete

Halbe Fachkraftstelle für Sprachförderung

ISERNHAGEN (r/bs). Auch eine Kita aus Isernhagen wird seit dem 1. Januar vom Bund als „Sprach-Kita“ gefördert, teilt die SPD-Bundestagsabgeordnete Caren Marks mit. Die Förderung bekommt das Familienzentrum St. Margarete, Wietzeaue 2.
Das Bundesfamilienministerium, in dem Marks als Parlamentarische Staatssekretärin tätig ist, hat das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ aufgelegt, mit dem bundesweit Einrichtungen durch zusätzliche Fachkräfte und Sprachexpertinnen bei der alltagsintegrierten sprachlichen Bildungsarbeit unterstützt werden. „Sprache ist unerlässlich für Teilhabe.
Durch die Sprache verstehen und erobern Kinder die Welt,“ erläutert Caren Marks die Bedeutung des Programms. „Es stärkt Kinder, ihre Familien und die engagierte Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher in den Kitas und ist somit ein wichtiger Baustein zur Qualitätsentwicklung in der frühkindlichen Bildung.“
Jede teilnehmende Kita erhält eine halbe Fachkraftstelle für die Sprachförderung. Garbsen und Isernhagen sind bisher als einzige Kommunen im Wahlkreis der Abgeordneten dabei, das Bewertungsverfahren ist allerdings noch nicht endgültig abgeschlossen. Insgesamt stellt der Bund für die Umsetzung des Programms von 2016 bis 2019 jährlich bis zu 100 Millionen Euro bereit.