Grußwort zum Jahreswechsel 2016 / 2017 der Gemeinde Isernhagen

Liebe Isernhagenerinnen und Isernhagener,
sehr geehrte Leserinnen und Leser,
schon wieder naht ein Jahreswechsel. Das vergangene Jahr war turbulent. Es flüchteten weiterhin Menschen aus ihrer Heimat, zwar nicht mehr die Massen in kurzer Zeit, wie noch vor einigen Monaten, aber das Thema ist noch nicht beendet. Das Unterbringungserfordernis in unserer Gemeinde hat sich entspannt; die Gebäude sind fertig und werden belegt. Die tatkräftige Unterstützung und unermüdliche Hilfe bei der Aufnahme und Integration durch unsere Bürgerinnen und
Bürger, speziell das Helfernetzwerk Isernhagen ist ungebrochen und verdient großen Respekt und Dank.
Wir beobachten die Entwicklung und werden das gemeindliche Engagement entsprechend anpassen. Das gilt für die Unterbringung genauso wir für Integrationsleistungen. Zuzug und Geburten haben die Zahl der Kinder in Isernhagen
stark ansteigen lassen, die Betreuungsangebote müssen und werden deshalb weiter wachsen.
Der gemeindliche Anbau an den AWO Kindergarten am Helleweg wird im nächsten Jahr zwei Krippengruppen Platz bieten; zwei weitere Betreuungseinrichtungen sollen 2017 im Gemeindegebiet entstehen, voraussichtlich in Isernhagen N.B. und
Altwarmbüchen. Nach den Sommerferien startete erfolgreich die neu eingeführte Schulform IGS (Integrierte Gesamtschule) mit vier Klassen, in denen 89 Kinder unterrichtet werden. Die Planungen für die baulichen Erfordernisse am Schulzentrum
kommen voran.
Von der geplanten Sanierung des Zentrums in Altwarmbüchen ist zwar noch nicht viel zu sehen, die rechtlichen Vorbereitungen sind aber bereits getroffen. Mit dem Umzug der Gemeindebücherei, der Eröffnung des Rewe-Marktes und dem Bau der katholischen Kirche sind erste Veränderungen sichtbar. Auf dem Marktplatz stehen verschiedene Musterleuchten, die Pflasterflächen sind präsent.
Ende November gab es eine Einwohnerversammlung, in der die Rahmenplanung vorgestellt und Möglichkeit zur Diskussion gegeben und direkt Fragen beantwortet wurden. Anregungen und Meinungen wurden aufgenommen. Die Entwurfsplanung
für das Gesamtbild ist für den Sommer 2017 vorgesehen.
Die Kommunalwahl brachte viele neue Mitglieder in den Rat und die Ortsräte; diese finden sich zur Zeit in ihre Aufgaben und Themen ein. In sechs der sieben Ortschaften hat es einen Ortsbürgermeisterwechsel gegeben.
Als Bürgermeister der Gemeinde Isernhagen wünsche ich uns ein aufgeschlossenes Miteinander im kommenden Jahr, damit wir unsere gute Position durch nachhaltige Entscheidungen beibehalten können.
„Alter“ und „Neuer“ Rat sowie die Verwaltung bedanken sich bei allen, die helfen Isernhagen so lebenswert zu machen. Insbesondere bei den vielen ehrenamtlich Aktiven, die sich in Vereinen, Verbänden und Institutionen engagieren und bei
denen, die uneigennützig helfen, anfassen, organisieren.
Ein besonderer Dank geht an die ehrenamtlich Engagierten der Freiwilligen Feuerwehr Isernhagen. Durch tolle Nachwuchsarbeit in Kinder- und Jugendfeuerwehr sowie hervorragende Aus- und Weiterbildung gibt bei uns in allen
Ortschaften ein einsatzbereites und versiertes Team, auf das wir uns verlassen können.
Danke auch an die Isernhagener Gewerbetreibenden. Sie bieten nicht nur Arbeitsplätze, sondern lokalen Service und Produkte.
Beste Wünsche für das kommende Jahr senden wir in unsere Partnergemeinden:
Peacehaven in Großbritannien, Epinay sous Sénart in Frankreich, Suchy Las in Polen und Tamási in Ungarn.
Wir wünschen Ihnen, Ihren Familien und Liebsten einen guten Start in ein gesundes,
erfolgreiches und friedvolles Neues Jahr. Auch 2017 wollen wird gemeinsam dafür sorgen, dass Sie sich in unserer Gemeinde Isernhagen wohlfühlen.

Gemeinde Isernhagen
Bürgermeister Arpad Bogya
Erste Stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Müller
Zweite Stellvertretende Bürgermeisterin Christiane Hinze
sowie die Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister:
Philipp Neessen, Altwarmbüchen
Angela Leifers, Isernhagen F.B.
Simon Müller, Isernhagen H.B.
Matthias Kenzler, Isernhagen K.B.
Herbert Löffler, Kirchhorst
Dr. Günter Leydecker, Isernhagen N.B.
Maren Becker, Neuwarmbüchen