Gemeinde Isernhagen informiert über Fluglärm

Informationsveranstaltung am 19. November im Rathaus

ALTWARMBÜCHEN (r/jk). Die Gemeinde Isernhagen lädt zu einer Informationsveranstaltung zum Schutz gegen Fluglärm am Montag, 19. November, ab 18.30 Uhr in das Rathaus Altwarmbüchen (mittlerer Ratssaal), Bothfelder Straße 33, ein. Im Einzugsbereich des Flughafens sind Isernhagener Bürgerinnen und Bürger in unterschiedlichem Maß von Fluglärm betroffen. Entschädigungsmöglichkeiten für passiven Schallschutz wurden in den vergangenen Jahren vorgestellt und diskutiert.
Im Rahmen dieser öffentlichen Veranstaltung zum Schutz gegen Fluglärm soll über die Möglichkeiten und Grenzen aktiven Schallschutzes durch Lärmvermeidung berichtet und diskutiert werden.
In der Veranstaltung wird Herr Grabowsky, Vorsitzender der Kommission zum Schutz gegen Fluglärm für den Flughafen Hannover-Langenhagen, über den gesetzlichen Auftrag und die Arbeit der Fluglärmschutzkommission berichten. Herr Thomas, Fluglärmschutzbeauftragter des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für den Flughafen Hannover-Langenhagen wird über die Belastung der Gemeinde Isernhagen durch Fluglärm in den vergangenen Jahren und den Umgang mit eingehenden Bürgerbeschwerden vortragen.
Beide Referenten stehen für Fragen und eine offene Diskussion zur
Verfügung.