Frei improvisiert im Nachtkaffee

Ute Völker spielt im Konzert am 27. April Akkordeon. (Foto: Rautenkranz)

Akkordeon und Klavier im Rautenkranz

ISERHAGEN (r/gg). Ein in seiner Form nicht wiederholbares und damit einzigartiges Konzert mit Ute Völker am Akkordeon und Henning Pertiet am Klavier kündigt das KulturKaffee Rautenkranz an der Hauptstraße 68 für Freitag, 27. April, um 20.00 Uhr an, denn dann wird im Nachtkaffee frei improvisiert. Akkordeonistin Ute Völker ist darauf spezialisiert. Sie konzertiert regelmäßig bei internationalen Festivals für improvisierte Musik in Europa, wo sie als Solistin oder mit verschiedenen Besetzungen auftritt. Sie studierte Akkordeon und Tonsatz an der Musikhochschule Köln und anschließend Musikwissenschaften, Germanistik und Phonetik in Köln, Wien und Paris.
Sie absolvierte zusätzlich ein Studium für Kulturmanagement an der Technischen Universität Kaiserslautern. Sie lebt in Wuppertal und arbeitet als Musikpädagogin an der Musikschule Bochum.
Henning Pertiet arbeitet seit 28 Jahren als freiberuflicher Pianist. Seit einigen Jahren hat ihn die freie Improvisation gepackt. Hier lotet er seine Möglichkeiten und Grenzen in alle erdenklichen Richtungen aus. Henning Pertiet gilt als ein ausdrucksstarker und hingebungsvoller Musiker, der in jeder Situation immer voller Tiefe und Leidenschaft seine sehr persönliche Musik macht.
Der Eintritt kostet 18 Euro an der Abendkasse. Einlass ist ab 18.30 Uhr mit der Möglichkeit sich kulinarisch auf den Abend einzustimmen. Voranmeldungen und Reservierungen sind erbeten. Telefon 05139 978 90 50 oder 0172 434 10 92 oder oder E-Mail info@rautenkranz-kultur.de